ArchivDeutsches Ärzteblatt45/2016Barbara Lubisch: Berufspolitisch engagierte Psychotherapeutin

PERSONALIEN

Barbara Lubisch: Berufspolitisch engagierte Psychotherapeutin

Dtsch Arztebl 2016; 113(45): A-2059 / B-1715 / C-1697

Bühring, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Barbara Lubisch

Freundlich, sehr kompetent, unaufgeregt – so vertritt Barbara Lubisch seit Jahren die Deutsche PsychotherapeutenVereinigung (DPtV) auf der berufspolitischen Bühne. Die Psychologische Psychotherapeutin ist seit 2014 Bundesvorsitzende des Berufsverbands, der in diesem Jahr zehnjähriges Bestehen feiert. Vor zehn Jahren fusionierten zwei Verbände zur DPtV, seitdem ist die Mitgliederzahl von 6 500 auf fast 12 000 angewachsen – „eine Erfolgsgeschichte und weiterhin viel zu tun“, sagte Lubisch vor kurzem auf einer Pressekonferenz zu dem Jubiläum.

Viel zu tun – vor allem in Berlin – hat die Berufspolitikerin, die in Aachen eine psychotherapeutische Praxis führt, wahrlich. Neben dem DPtV-Vorsitz ist sie Mitglied der Ver­tre­ter­ver­samm­lung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), stellvertretendes Mitglied des Beratenden Fachausschusses Psychotherapie der KBV und Delegierte der Bundes­psycho­therapeuten­kammer. Aber auch auf Landesebene ist die fast immer gut gelaunte Rheinländerin nach wie vor aktiv: als Vorstandsmitglied der Psychotherapeutenkammer Nordrhein-Westfalen und in der Ver­tre­ter­ver­samm­lung der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein. Antrieb für ihr umfängliches berufspolitisches Engagement, das sie bereits bei der Entwicklung des Psychotherapeutengesetzes 1999 an den Tag legte, sind „die vielen Ungerechtigkeiten und Ungereimtheiten“, die es für Psychotherapeuten im System der kassenärztlichen Versorgung nach wie vor gebe. Es hat sich gelohnt: „Wir Psychotherapeuten sind sichtbar geworden im Gesundheitswesen“, sagt Lubisch und lächelt. Petra Bühring

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Matthias Roth: „Medibus“ sichert Versorgung auf dem Lande
Georg Khevenhüller: Neuer Präsident des Malteser Hilfsdienstes
Anne Herrmann-Werner: Neugierde und Begeisterung für die Lehre
Knut Hoffmann: Einsatz für psychisch kranke geistig Behinderte
Heyo K. Kroemer: MFT-Präsident wiedergewählt
Ilona Köster-Steinebach: Aktionsbündnis Patientensicherheit verstärkt
Regine Heilbronn: Know-how zur Unternehmensgründung
Ralf Weigel: Das ganzheitliche Wohlergehen von Kindern im Blick
Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur
Hans-Werner Rehers: Der Marathon-Mann
Horst Joachim Rheindorf †: Langjähriger „Kammerherr“ gestorben
Gerhard Ehninger: Emeritierter DKMS-Mitbegründer forscht weiter
Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
Anzeige