PERSONALIEN

Wolfgang Heine: Gestalter ärztlicher Fortbildung

Dtsch Arztebl 2016; 113(48): A-2223 / B-1833 / C-1809

Korzilius, Heike

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Wolfgang Heine, Foto: ÄKN/Jasper Ehrich
Wolfgang Heine, Foto: ÄKN/Jasper Ehrich

Für seine Verdienste um die ärztliche Fortbildung wurde Dipl.-Soz. Päd. Wolfgang Heine (65) mit dem Ehrenzeichen, der höchsten Auszeichnung der deutschen Ärzteschaft, geehrt. Der Sozial- und Sonderpädagoge arbeitete in einer psychiatrischen Klinik, bevor er 1992 zur Ärztekammer Niedersachsen wechselte und dort mehr als 20 Jahre „mit überragendem Engagement“ die Akademie für Ärztliche Fortbildung leitete, wie Ärztekammerpräsidentin Dr. med. Martina Wenker in ihrer Laudatio hervorhob.

Heine, der sich Ende November in den Ruhestand verabschiedete, sprüht vor Energie, wenn er auf seine Tätigkeit zurückblickt. Am Anfang sei die Akademie noch eine eigenständige Einrichtung gewesen, die in erster Linie Fortbildungen entwickelt und veranstaltet habe – und zwar pharma- und sponsorenfrei, wie er betont: „Da ging es wirklich ums Gestalten.“ Mit der Einführung der ärztlichen Fortbildungspflicht 2004 habe sich das Arbeitsspektrum gewandelt. „Wir sind jetzt eher zur Anerkennungsstelle geworden, auch wenn wir nach wie vor Fortbildungen anbieten“, meint Heine. Für die Zukunft wünscht er der Akademie wieder mehr Eigenständigkeit: „Wir fühlten uns früher wie der Juniorpartner der Kammer, der immer etwas moderner ist.“ Daran sollte sich auch die zukünftige Strategie wieder ausrichten. „Wir müssen den Nachwuchs ansprechen“, meint Heine und setzt dabei vor allem auf die neuen Medien.

Aufbruch statt Stillstand ist auch sein persönliches Motto: Im Ruhestand will er gemeinsam mit seiner Frau jedes Jahr ein neues Land erkunden. Heike Korzilius

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Personalien

    Personalien

    Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
    Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
    Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
    Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
    Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
    Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
    Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
    Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
    John Rittmeister †: Ärztlicher Widerstand gegen Hitler
    Philipp Humbsch: Student des Jahres 2018
    Christian Haass: Den Ursachen der Alzheimer-Erkrankung auf der Spur
    Angelika Claußen: Beharrliche Friedenskämpferin
    Hans Hege †: Ärzteschaft verliert Querdenker
    Marion Kiechle: Erfolgreiche Gynäkologin im Kabinett Söder
    Stephen Hawking †: Ein langes und zufriedenes Leben trotz ALS
    Richard Beitzen: Hausarzt mit Praxis zum Verschenken
    Waltraud Diekhaus †: Mit Herzblut für Frauenrechte
    Helge Braun: Arzt leitet das Kanzleramt
    Eicke Latz: Angeborene Immunantworten im Fokus
    Veit Hornung: Den Viren mit Immunrezeptoren auf der Schliche

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige