PERSONALIEN

Maggie Schauer: Engagierte Traumatherapeutin von Flüchtlingen

Dtsch Arztebl 2016; 113(50): A-2335 / B-1915 / C-1891

Kahl, Kristin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Maggie Schauer, Foto: privat
Maggie Schauer, Foto: privat

Vor dem Hintergrund der weltweit steigenden Zahl von Flüchtlingen und der stark erhöhten Zuwanderung auch nach Deutschland zeichnen der Stifterverband und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina in diesem Jahr Dr. phil. Maggie Schauer für ihr beispielhaftes Engagement in der therapeutischen Behandlung von Gewalopfern aus. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Prof. Dr. rer. soc. Thomas Elbert erhält sie den Carl-Friedrich-von-Weizsäcker-Preis 2016 zum Thema „Im Jahrhundert der Migration: Psychische Funktionstüchtigkeit als Schlüssel für gelingende Gesellschaften“.

Die Philosophin, Psychologin und Sozialwissenschaftlerin beschäftigt sich bereits seit zwei Jahrzehnten mit der Erforschung der Folgen organisierter Gewalt auf die Opfer, ihre Familien und die Gesellschaft. Im Rahmen von Feldstudien in Katastrophen- und Konfliktregionen arbeitete sie unter anderem mit ehemaligen politischen Gefangenen, Kriegsopfern und Überlebenden von geschlechtsbezogener Gewalt. Sie nutzte dafür die unter anderem von ihr entwickelte „Narrative Expositionstherapie“, ein evidenzbasiertes Kurzzeitverfahren, das es Betroffenen ermöglicht, im geschützten therapeutischen Setting traumatisierende Erlebnisse noch einmal zu durchleben und darüber eine zeitliche und räumliche Einordnung vorzunehmen. Das Verfahren kommt in Konfliktregionen zum Einsatz, eignet sich aber auch für die Behandlung von Flüchtlingen in Deutschland. Kristin Kahl

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Personalien

    Personalien

    Gerda Hasselfeldt: Neues Amt für ehemalige Ge­sund­heits­mi­nis­terin
    Albert Petersen: Großes Engagement für die Arzneimittelhilfe
    Heike Kielstein: Professorin des Jahres 2017
    Christiaan Barnard: Unerwarteter Pionier der Herzimplantation
    Alexander Radbruch: Radiologe unter den Top 15
    Carola Reimann: Neue Ge­sund­heits­mi­nis­terin in Niedersachsen
    Sebastian Kuhn: Mehr digitale Medizin im Medizinstudium
    Ruth Schröck: Vorreiterin für die Akademisierung der Pflege
    Christoph Lohfert †: Der kranke Mensch im Mittelpunkt
    Heinz Mittelmeier: Ein Leben für die Orthopädie
    Manfred Cierpka: Einsatz für Frühe Hilfen und Gewaltprävention
    Yoshitake Yokokura: Gesundheit als Sozialkapital
    Daniel Sonntag: Informatiker mit Vorliebe für medizinische Daten
    Klaus Michael Beier: Hilfe für Pädophile statt Ausgrenzung
    Detlef Zillikens: Einsatz für eine integrierte Forschung
    Franz Wagner: Mehr politisches Gewicht für die Pflege
    Bernhard Schwartländer: Neuer Kabinettschef der WHO
    Christoph Thaiss: Innovativ gegen Adipositas
    Victor Banas: Stimme der Studierenden im Marburger Bund
    Didier Pittet: Mit Händedesinfektion Leben retten
    Thomas Szekeres: Österreichische Ärztekammer mit neuer Spitze
    Stefan Bösner: Innovative Lehre in der Allgemeinmedizin
    Franjo Grotenhermen: Hungern für Medizinisches Cannabis
    Kurt Piscol †: Schrittmacher der Neurochirurgie
    Constantin Klein: Brückenbauer zwischen Medizin und Theologie
    Dieter Pöller †: Musik als Gegenpol zum Umgang mit Krankheit
    Helmuth Deicher †: Pionier der klinischen Immunologie
    Eckart Fiedler: Streiter für Kassenärzte und Krankenkassen
    Joachim Mössner: Spezialist für die Pathogenese der Pankreatitis
    Ruth Pfau †: Ein Leben im Dienst der Leprakranken
    Dieter Mitrenga †: Tatkräftiger Menschenfreund
    Jörg Fuchs: Die deutsche Chirurgie konkurrenzfähig machen
    Karen Walkenhorst: Frauenpower im Vorstand der TK
    Ingrid Fischbach: Neue Patientenbeauftragte der Regierung
    Karin Oechsle: Angehörige von Krebskranken im Fokus
    Ayman Mohssen: Sprecher für Deutschlands Medizinstudierende
    Titus Brinker: Weltweite Nichtraucher-Initiative
    Martina Kadmon: Augsburger Gründungsdekanin
    Arthur Konnerth: Impulsgeber für die Neurowissenschaften
    Tanja Germerott: Visionen für das Fach Rechtsmedizin

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige