Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Karl Jung (65), ehemaliger Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung, Bonn, seit 1. April als freier Berater in der Geschäftsführung von Medicproof GmbH in Köln tätig, einem Unternehmen, das für private Kran­ken­ver­siche­rungsgesellschaften in die Pflegebegutachtung eingeschaltet ist, schied Mitte April in dieser Funktion wieder aus. Jung war seit Frühjahr 1995 Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium, davor Leiter der Abteilung "Pflege, Rehabilitation", davor Leiter der Abteilung "Gesundheit, Kran­ken­ver­siche­rung" im Bundesarbeitsministerium. Jurist Jung berät nun den Verband der privaten Kran­ken­ver­siche­rung e.V. (PKV), Köln, bei Pflegesatzverhandlungen nach dem Pflegeversicherungsgesetz.


Prof. Dr. med. Bernhard Fleischer (45), Hamburg, wurde zum Geschäftsführenden Direktor des BernhardNocht-Instituts für Tropenmedizin in Hamburg ernannt. Er wurde Nachfolger von Prof. Dr. rer. nat. Hans J. Müller-Eberhard (68), der nach achtjähriger Tätigkeit aus dem Institut ausschied.


Priv.-Doz. Dr. med. Harald Lange (38) ist zum neuen Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin in der Funktion des Ärztlichen Direktors der Zentralklinik Bad Berka GmbH ernannt worden. Er wurde Nachfolger von Priv.-Doz. Dr. med. Uwe Neubauer, Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie, der diese Funktion seit dem 1. April 1994 innehatte. Dr. Lange war vor seinem Eintritt in Bad Berka elf Jahre lang am Zentrum für Anästhesiologie der Universität Göttingen tätig, zuletzt als Oberarzt an der Neurochirurgischen und Kardiologischen Intensivstation in Göttingen.


Prof. Dr. med. Kuno Weise ist am 1. März zum neuen Ärztlichen Direktor der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Tübingen berufen worden. Er wurde Nachfolger von Prof. Dr. med. Dr. med. h.c. Siegfried Weller (67), der von Mitte 1969 bis Ende Februar 1996 Direktor dieser Unfallklinik war. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote