PHARMA

Kurz informiert

Dtsch Arztebl 2017; 114(1-2): A-36

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Zulassungserweiterung für Boostrix® und Boostrix® Polio – Die Impfstoffe Boostrix® und Boostrix® Polio von GlaxoSmithKline erhielten eine Zulassungserweiterung für den Einsatz im dritten Trimenon der Schwangerschaft. Damit können sowohl werdende Mütter als auch ihre ungeborenen Kinder mit dem Tdap-Impfstoff neben Tetanus, Diphtherie vor allem gegen Keuchhusten (Pertussis) geschützt werden.

Lucentis® in neuer Indikation – Novartis gibt bekannt, dass Lucentis® (Ranibizumab) nun auch zugelassen ist zur Behandlung von Patienten mit einer Visusbeeinträchtigung infolge einer chorioidalen Neovaskularisation (CNV), die mit anderen Faktoren als der altersbedingten Makuladegeneration oder der pathologischen Myopie assoziiert ist. Kennzeichen der CNV ist das Wachstum abnormer Blutgefäße unter der Netzhaut. Die Erkrankung kann schnell auftreten und ist eine der Hauptursachen für Sehverlust. Zu den möglichen Symptomen gehören optische Verzerrungen, Farbsehstörungen, teilweiser Sehverlust und ein blinder Fleck im Gesichtsfeld.

Morbus Crohn – Der rein humane, monoklonale Antikörper Ustekinumab (Stelara®, Janssen-Cilag) ist zugelassen worden zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit mittelschwerem bis schwerem aktiven Morbus Crohn, die unzureichend oder nicht mehr auf konventionelle oder Anti-Tumor-Nekrosefaktor (TNF)-alpha-Therapien angesprochen haben, diese nicht vertragen haben oder bei denen diese kontraindiziert sind. Es ist das erste Biologikum in der Morbus-Crohn-Therapie, das die Interleukine (IL)-12 und -23 als Ziel hat. Sie gelten als Schlüsselmoleküle. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema