ArchivDeutsches Ärzteblatt PP1/2017Diagnostik: Herausragende neuropsychologische Testbatterie

BÜCHER

Diagnostik: Herausragende neuropsychologische Testbatterie

PP 16, Ausgabe Januar 2017, Seite 37

Koch, Joachim

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Standardisierte Testverfahren sind ein wichtiger Teil der neuropsychologischen Diagnostik. Bei der Neuropsychological Assessment Battery (NAB) handelt es sich um eine herausragende neue neuropsychologische Testbatterie, deren Urfassung in den USA entwickelt wurde. Sie wurde aufwendig an die Verhältnisse im deutschsprachigen Raum angepasst. Sehr erfreulich ist, dass differenzierte Normen für verschiedene Altersgruppen bis ins hohe Alter (Alter 18  bis  97 Jahre) vorliegen. Die NAB besteht aus zwei äquivalenten Parallelformen und kann als umfangreiche Testbatterie vor allem in der Klinischen Neuropsychologie bei Erwachsenen Verwendung finden. Alle Aufgaben der NAB sind Papier-und Bleistift-Aufgaben für Erwachsene ab 18 Jahren, die in Einzelsitzungen untersucht werden. Die Aufgaben können räumlich flexibel eingesetzt werden und eignen sich auch für eine Testung am Krankenbett.

Die komplette Testbatterie kann in etwa drei Stunden durchgeführt werden, die Durchführungszeit der einzelnen Module liegt zwischen 20 und 45 Minuten. Das Screening- modul kann in unter einer Stunde durchgeführt werden. Die NAB verfügt über sechs Module. Das übergreifende Screeningmodul erlaubt dem Untersucher eine effiziente Planung der folgenden Diagnostik mit den spezifischen Modulen.

Anzeige

Die fünf vertiefenden Module beziehen sich auf die folgenden Bereiche der neuropsychologischen Diagnostik: Aufmerksamkeit, Exekutive Funktionen, Gedächtnis, Sprache und Wahrnehmung. Jedes der sechs Module kann unabhängig von den anderen angewendet werden. Mit dieser Konzeption und Güte füllt diese einheitlich normierte neuropsychologische Testbatterie eine Lücke. Das Verfahren ermöglicht eine umfangreiche, psychometrisch fundierte und ökologisch valide Diagnostik. Die wichtigsten kognitiven Funktionen werden mit der Testbatterie erfasst.

Die Manuale der einzelnen Module sind alle gleich aufgebaut, sodass man sich darin gut orientieren kann. Konsequent werden alle wichtigen Inhalte bei jedem Manual wieder dargelegt, weil die Module ja auch separat anzuwenden sind. In den einzelnen Manualen der Module wird zuerst in den Bereich eingeführt (zum Beispiel:Was ist Aufmerksamkeit?) und dann wird gut verständlich die Testdurchführung und die Auswertung erläutert. Bei der dann folgenden Interpretation der Testergebnisse werden Besonderheiten der Interpretation der Werte jeder einzelnen Aufgabe erläutert. Der Textteil eines jeden Moduls schließt mit einem (vier- bis sechsseitigen) Fallbeispiel. Die Erläuterungen sind umfangreich und gut verständlich. In die Tests wurden bewährte und unerlässliche Aufgaben aufgenommen, wie beispielsweise das Zahlennachsprechen im Modul Aufmerksamkeit, daneben überraschen neue Tests wie Straßenszenen, die die ökologische Validität der Batterie erhöhen. Das Testmaterial ist übersichtlich gestaltet, Screening und die fünf Module sind in sechs schweren aber doch handlichen, farblich unterschiedlich gestalteten einzelnen Kästen untergebracht, was dem Modulcharakter des Tests auch äußerlich Rechnung trägt. Joachim Koch

Franz Petermann, Lutz Jäncke, Hans-Christian Waldmann: Neuropsychological Assessment Battery. Hogrefe Verlag, Göttingen 2016, Test-Paket aus 5 Hauptmodulen, 1 890,00 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema