ArchivDeutsches Ärzteblatt3/2017Patientensicherheit: Checkliste erforderlich

PRAXISMANAGEMENT

Patientensicherheit: Checkliste erforderlich

Dtsch Arztebl 2017; 114(3): A-95 / B-83 / C-83

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Laut der Qualitätsmanagement-Richtlinie des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses sind OP-Checklisten verpflichtend anzuwenden. Es wird keine standardisierte OP-Checkliste empfohlen, sondern eine einrichtungsspezifische Entwicklung. Erfahrungen aus einem internationalen Projekt haben gezeigt, dass die lokale Adaptation der OP-Checkliste wesentlich für das Gelingen der Implementierung und wichtig für die Wirksamkeit ist. Das Abhaken der Checkliste allein reicht für die Verbesserung der Patientensicherheit nicht aus. Im Rahmen der Implementierung ist es erforderlich, die hinter den Abfragen stehenden Prozesse und Prüfverfahren im Team festzulegen und Verantwortlichkeiten zu definieren. Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin stellt Informationen zur Verfügung:

http://d.aerzteblatt.de/RT19. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema