PERSONALIEN

Andreas Storm: Neuer Vorsitzender will Beiträge stabil halten

Dtsch Arztebl 2017; 114(4): A-177 / B-159 / C-159

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Andreas Storm, Foto: DAK-Gesundheit/Wigger
Andreas Storm, Foto: DAK-Gesundheit/Wigger

Der frühere saarländische Ge­sund­heits­mi­nis­ter Andreas Storm (CDU) hat am 1. Januar 2017 die Nachfolge von Herbert Rebscher als Vorstandsvorsitzender der DAK-Gesundheit angetreten. Storm verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrungen im deutschen Gesundheitswesen und ist bestens in der Politik vernetzt.

Von 1994 bis 2009 gehörte der 51-jährige Diplom-Volkswirt dem Deutschen Bundestag an. Von 2005 bis 2011 war er Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie für Arbeit und Soziales, anschließend Chef der saarländischen Staatskanzlei sowie Minister für Bundesangelegenheiten und danach bis November 2014 saarländischer Ge­sund­heits­mi­nis­ter, bevor er zur DAK wechselte.

Auf Storm warten große Herausforderungen, denn die DAK befindet sich in einer schwierigen wirtschaftlichen Lage. „Ziel muss sein, die Beiträge der Versicherten möglichst stabil zu halten“, sagt der neue Vorsitzende. Er fordert daher eine gerechtere Verteilung der Finanzmittel aus dem Gesundheitsfonds, indem der Risiko­struk­tur­aus­gleich zwischen den Kassen reformiert wird.

Ein weiteres Augenmerk will Storm während seiner Amtszeit auf die Folgen der demografischen Entwicklung für die Themen Gesundheit und Pflege lenken. Wesentlich zur Verbesserung der Versorgung trägt seiner Ansicht nach die Digitalisierung des Gesundheitswesens bei und er merkt zugleich an: „Wir müssen in diesem Feld schneller werden.“ Deshalb wären jährliche Fortschrittsberichte wichtig. Petra Spielberg

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Personalien

    Personalien

    Heike Kielstein: Professorin des Jahres 2017
    Christiaan Barnard: Unerwarteter Pionier der Herzimplantation
    Alexander Radbruch: Radiologe unter den Top 15
    Carola Reimann: Neue Ge­sund­heits­mi­nis­terin in Niedersachsen
    Sebastian Kuhn: Mehr digitale Medizin im Medizinstudium
    Ruth Schröck: Vorreiterin für die Akademisierung der Pflege
    Christoph Lohfert †: Der kranke Mensch im Mittelpunkt
    Heinz Mittelmeier: Ein Leben für die Orthopädie
    Manfred Cierpka: Einsatz für Frühe Hilfen und Gewaltprävention
    Yoshitake Yokokura: Gesundheit als Sozialkapital
    Daniel Sonntag: Informatiker mit Vorliebe für medizinische Daten
    Klaus Michael Beier: Hilfe für Pädophile statt Ausgrenzung
    Detlef Zillikens: Einsatz für eine integrierte Forschung
    Franz Wagner: Mehr politisches Gewicht für die Pflege
    Bernhard Schwartländer: Neuer Kabinettschef der WHO
    Christoph Thaiss: Innovativ gegen Adipositas
    Victor Banas: Stimme der Studierenden im Marburger Bund
    Didier Pittet: Mit Händedesinfektion Leben retten
    Thomas Szekeres: Österreichische Ärztekammer mit neuer Spitze
    Stefan Bösner: Innovative Lehre in der Allgemeinmedizin
    Kurt Piscol †: Schrittmacher der Neurochirurgie
    Franjo Grotenhermen: Hungern für Medizinisches Cannabis
    Dieter Pöller †: Musik als Gegenpol zum Umgang mit Krankheit
    Constantin Klein: Brückenbauer zwischen Medizin und Theologie
    Eckart Fiedler: Streiter für Kassenärzte und Krankenkassen
    Helmuth Deicher †: Pionier der klinischen Immunologie
    Joachim Mössner: Spezialist für die Pathogenese der Pankreatitis
    Ruth Pfau †: Ein Leben im Dienst der Leprakranken
    Dieter Mitrenga †: Tatkräftiger Menschenfreund
    Jörg Fuchs: Die deutsche Chirurgie konkurrenzfähig machen
    Karen Walkenhorst: Frauenpower im Vorstand der TK
    Karin Oechsle: Angehörige von Krebskranken im Fokus
    Ingrid Fischbach: Neue Patientenbeauftragte der Regierung
    Ayman Mohssen: Sprecher für Deutschlands Medizinstudierende
    Titus Brinker: Weltweite Nichtraucher-Initiative
    Martina Kadmon: Augsburger Gründungsdekanin
    Arthur Konnerth: Impulsgeber für die Neurowissenschaften
    Christiane Woopen: Vordenkerin für ethische Fragen
    Tanja Germerott: Visionen für das Fach Rechtsmedizin
    Gerd Heusch: Aktiv für die Herzgesundheit

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige