ArchivDeutsches Ärzteblatt4/2017Berufszulassung: Sichere Dokumente

PRAXISMANAGEMENT

Berufszulassung: Sichere Dokumente

Dtsch Arztebl 2017; 114(4): A-180 / B-163 / C-163

Kahl, Kristin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Ärzte in Thüringen können künftig bei der Einstellung von medizinischem und Heilpersonal auf der sicheren Seite sein. Das Landesverwaltungsamt gibt seit Beginn des Jahres fälschungssichere Berufszulassungen aus, zunächst für ausländische Ärzte, Pharmazeuten und inländische Zahnärzte und Psychotherapeuten.

Ab Mitte des Jahres erhalten auch Ärzte und Pharmazeuten, die in Thüringen studiert haben, ein mit Barcode versehenes Dokument. Ärztekammern, Kliniken und Praxen können während des Zulassungs- und Einstellungsprozesses jederzeit prüfen, ob das Dokument echt ist. Mit Blick auf Fälle wie den Postboten als Arzt sehen die Lan­des­ärz­te­kam­mer Thüringen und das Landesverwaltungsamt die Initiative als Teil ihrer Berufsaufsicht und Maßnahme zur Vorbeugung von Missbrauch. kk

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema