ArchivDeutsches Ärzteblatt4/2017Umfrage: Krankenhausärzte sind massiv überlastet

AKTUELL

Umfrage: Krankenhausärzte sind massiv überlastet

Dtsch Arztebl 2017; 114(4): A-144 / B-130 / C-130

dpa

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Arbeitsbedingungen der meisten Krankenhausärzte in Schleswig-Holstein sind nach einer Umfrage unter rund 1 500 Ärzten im Auftrag des Marburger Bundes (MB) miserabel. Zu wenig Personal, viel zu lange Arbeitszeiten, schlechte Organisation und zu viel Bürokratie seien die Hauptgründe für Überlastung und Unzufriedenheit, sagte der MB-Landesverbandsvorsitzende Henrik Herrmann. 89 Prozent der angestellten Ärzte fühlen sich laut Umfrage wegen Personalmangels und zunehmender Arbeitsverdichtung überlastet. Mehr als jeder zweite Arzt arbeitet mehr als 48 Stunden in der Woche, jeder sechste sogar mehr als 60 Stunden. Zwei Prozent gaben an, mehr als 80 Stunden pro Woche zu arbeiten.

Überlange Arbeitszeiten gefährdeten nicht nur die Gesundheit der Ärzte, sondern könnten auch ein Sicherheitsrisiko für Patienten darstellen, warnte Herrmann. Kostendruck und eine dünne Personaldecke seien keine Entschuldigung. Er forderte die Behörden auf, die Einhaltung der Vorschriften regelmäßig zu überprüfen. dpa

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema