PERSONALIEN

Wolf-Dieter Ludwig: Glaubwürdig, höflich und fachlich versiert

Dtsch Arztebl 2017; 114(6): A-279 / B-247 / C-243

Osterloh, Falk

Wolf-Dieter Ludwig, Foto: Georg J. Lopata
Wolf-Dieter Ludwig, Foto: Georg J. Lopata

Wenn Prof. Dr. med. Wolf-Dieter Ludwig auf einer gesundheitspolitischen Veranstaltung zum Thema Arzneimittel spricht, fällt er auf. Denn kein anderer Arzneimittelexperte in Deutschland ist zugleich so fachlich versiert, so klar in seinen Forderungen und so höflich in seinem Umgang. Wenn Ludwig das Podium nach der Veranstaltung wieder verlässt, fällt er ebenfalls auf. Denn meist hat er es eiliger als alle anderen. „Ich muss noch in die Klinik“, erklärt er zum Abschied.

Seit 2001 arbeitet Ludwig als Chefarzt der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie im Helios Klinikum Berlin-Buch. Als Verfechter unabhängiger Arzneimittelinformationen ist er auch deshalb so glaubwürdig, weil er die Menschen fast täglich sieht, denen er die Arzneimittel verordnet, von denen er spricht.

Anzeige

Ludwig, der am 31. Januar dieses Jahres seinen 65. Geburtstag feierte, ist in der Arzneimittelpolitik als Stimme der deutschen Ärzteschaft nicht wegzudenken. Seit 2006 arbeitet er als Fachredakteur für das Gebiet „Arzneimitteltherapie“ für die medizinisch-wissenschaftliche Redaktion des Deutschen Ärzteblattes, seit 2007 als Vorsitzender der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ). 2013 wurde er zudem vom Rat der Europäischen Union für das Management-Board der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) zum Vertreter des ärztlichen Berufsstandes benannt, 2016 zum zweiten Mal. In diesen Funktionen wird Wolf-Dieter Ludwig der deutschen Ärzteschaft erhalten bleiben. Seine Arbeit als Chefarzt in Buch wird er zum August dieses Jahres beenden. fos

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Personalien

    Personalien

    Peter Gottfried Kremsner: Therapie für malariakranke Kinder vereinfacht
    Thomas Earl Starzl †: Pionier der Lebertransplantation gestorben
    Ferdinand M. Gerlach: Weiter an der Spitze des Sachverständigenrates
    Michael J. Schmeißer: Seltene Erkrankungen im Fokus
    Jochen Taupitz: Verbindung von Recht, Medizin und Ethik
    Friedrich-Christian Riess: Herzenssache „Herzbrücke“
    Stefanie Reich-Schupke: Initialzündung für phlebologische Forschung
    Fritz H. Kemper: Wissenschaftler und Berufspolitiker
    Jörg Fegert: Familienforscher und Kinderschützer
    Andrea Meurer: Präsidentin in einer Männerdomäne
    Jan Stallkamp: Spezialist für Roboter in der Medizin
    Gereon Fink: Schlüsseldisziplin Neurologie
    Thomas Price: Gegner von Obamacare wird Gesundheitsminister
    Wolf-Dieter Ludwig: Glaubwürdig, höflich und fachlich versiert
    Jörg Vogel: Bahnbrechende Erkenntnisse in der RNA-Biologie
    Eva Quante-Brandt: Doppelter Vorsitz in diesem Jahr
    Andreas Storm: Neuer Vorsitzender will Beiträge stabil halten
    Friedemann Schmidt: Apothekerpräsident in schwierigen Zeiten
    Ralph Hertwig: Experte für menschliches Entscheiden
    Arno Deister: Neuer Präsident der Psychiater
    Karl-Heinrich Wulf †: Wegbereiter der modernen Geburtsmedizin
    Ulrich Gottstein: Hohe Ziele und praktisches Wirken
    Fritz Becker: Apothekerchef beginnt dritte Amtszeit
    Hans-Joachim Helming: Abschied von der KV-Spitze nach 21 Jahren
    Maggie Schauer: Engagierte Traumatherapeutin von Flüchtlingen
    Gabriele Fellermayer: Prüferin der Patientenberatung
    Cesar Muñoz-Fontela: Kämpfer gegen die Ebola-Epidemie
    Norman Sartorius: Psychiater mit Leidenschaft und Einfluss
    Thomas Widmann: Rehakonzept für Krebspatienten mit Zukunft
    Wolfgang Heine: Gestalter ärztlicher Fortbildung
    Mechthilde Kütemeyer †: Realistin, die das Unmögliche forderte
    Kai Simons: Grundlagenforscher aus dem hohen Norden
    Ketan Desai: Überzeugter Freiberufler und Yogaanhänger
    Werner Schlake: Pathologe mit ganzheitlichem Anspruch
    Barbara Lubisch: Berufspolitisch engagierte Psychotherapeutin
    Ayola Akim Adegnika: Erste Tübinger Forschungsprofessur in Gabun
    Giorgos Vichas: Initiator einer Poliklinik für Arme und Bedürftige
    Till Bärnighausen: Humboldt-Professor und Global-Health-Experte
    Konrad Seige: Arzt, Wissenschaftler und Hochschullehrer
    Michael Baumann: Deutsche Krebsforschung mit neuer Spitze

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige