PERSONALIEN

Jan Stallkamp: Spezialist für Roboter in der Medizin

Dtsch Arztebl 2017; 114(7): A-329 / B-285 / C-281

Gießelmann, Kathrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Jan Stallkamp, Foto: Fraunhofer PAMB
Jan Stallkamp, Foto: Fraunhofer PAMB

Prof. Dr. Ing. Jan Stallkamp ist Inhaber des einzigen Lehrstuhls für Automatisierung der Medizin in Deutschland. Seit 2014 befasst sich der Maschinenbauer an der Universität Heidelberg/Mannheim mit Robotern für medizinische Anwendungen. Sein erster Kontakt mit dem Thema geht auf das Jahr 1996 zurück. „Nachdem ich am Fraunhofer-Institut tätig wurde, drehte sich bei mir alles um roboterassistierte Systeme“, sagt Stallkamp.

Derzeit betreut er Projekte wie M²INT und Mitigate – Techniken, die Biopsien und nadelgestützte Interventionen vornehmen. Der Roboter soll die Gewebeentnahme nicht nur präzise durchführen. „Er soll genau wie der Arzt ein Gespür dafür bekommen, wenn etwa ein Blutgefäß im Weg ist und dieses dann geschickt umgehen“, erklärt Stallkamp. Der Arzt wird seiner Meinung nach deshalb nicht überflüssig. „Er behält weiterhin die Entscheidungskompetenz, würde bei einer Operation in Zukunft aber hinter der Glasscheibe stehen statt im Operationssaal“, erläutert Stallkamp seine Vision. Er selbst kann sich gut vorstellen, eines Tages von Roboterhand operiert zu werden, selbstverständlich nur unter ärztlicher Aufsicht.

Neben der Automatisierung arbeitet Stallkamps Team auch an Prozesslösungen wie zum Beispiel der Software Merlin. Sie vergleicht etwa im Labor automatisch Protokolle und bietet Alternativen an.

Stallkamps Professur war zunächst zeitlich befristet, wurde aber vor Kurzem nach der Evaluierung der Fraunhofer-Projektgruppe in Mannheim verlängert. Kathrin Gießelmann

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Personalien

    Personalien

    Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
    Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
    Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
    Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
    Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
    Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
    Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
    Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
    John Rittmeister †: Ärztlicher Widerstand gegen Hitler
    Philipp Humbsch: Student des Jahres 2018
    Christian Haass: Den Ursachen der Alzheimer-Erkrankung auf der Spur
    Angelika Claußen: Beharrliche Friedenskämpferin
    Hans Hege †: Ärzteschaft verliert Querdenker
    Marion Kiechle: Erfolgreiche Gynäkologin im Kabinett Söder
    Richard Beitzen: Hausarzt mit Praxis zum Verschenken
    Stephen Hawking †: Ein langes und zufriedenes Leben trotz ALS
    Waltraud Diekhaus †: Mit Herzblut für Frauenrechte
    Helge Braun: Arzt leitet das Kanzleramt
    Eicke Latz: Angeborene Immunantworten im Fokus
    Veit Hornung: Den Viren mit Immunrezeptoren auf der Schliche

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige