ArchivDeutsches Ärzteblatt7/2017Bundestagswahlkampf: Gröhe und Laumann führen NRW-CDU an

AKTUELL

Bundestagswahlkampf: Gröhe und Laumann führen NRW-CDU an

dpa; Maybaum, Thorsten

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe steht auf dem ersten Platz der Landesliste in Nordrhein-Westfalen für die nächste Bundestagswahl. Foto: dpa
Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe steht auf dem ersten Platz der Landesliste in Nordrhein-Westfalen für die nächste Bundestagswahl. Foto: dpa

Die nordrhein-westfälische CDU will mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe an der Spitze in den Bundestagswahlkampf ziehen. Der Landesvorstand nominierte den 55-Jährigen einstimmig als Spitzenkandidaten der CDU in Nordrhein-Westfalen (NRW) für die Bundestagswahl im September, wie Parteichef Armin Laschet in Düsseldorf mitteilte. Bundestagspräsident Norbert Lammert, der bislang an der Spitze der Landesliste in NRW stand, tritt nicht mehr für die nächste Legislaturperiode an.

Auf Platz zwei nominiert ist der frühere nordrhein-westfälische Arbeitsminister Karl-Josef Laumann. Er ist derzeit an der Seite von Gröhe in Berlin Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium sowie zugleich Pflegebeauftragter und Patientenbeauftragter der Bundesregierung.

Anzeige

Auf Platz 31 der Landesliste vertreten ist Rudolf Henke. Henke ist nicht nur Abgeordneter des Deutschen Bundestags und Mitglied im Bundestagsgesundheitsausschuss, sondern auch Bundesvorsitzender des Marburger Bundes (MB) und Präsident der Ärztekammer Nordrhein.

Am 18. Februar soll die CDU-Landesliste in Bad Sassendorf beschlossen werden. dpa/may

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote