ArchivDeutsches Ärzteblatt7/2017Gefälschte Zigaretten: Besondere Gefahr für die Gesundheit

AKTUELL

Gefälschte Zigaretten: Besondere Gefahr für die Gesundheit

Dtsch Arztebl 2017; 114(7): A-294 / B-260 / C-256

afp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Bundesregierung will verstärkt gegen gefälschte Zigaretten vorgehen. Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Hermann Gröhe (CDU) begründete nach einem Kabinettsbeschluss, illegale Tabakprodukte würden „besondere Gesundheitsgefahren“ bergen. Der vom Kabinett beschlossene Gesetzentwurf dient der Ratifizierung des Tabakschmuggelprotokolls der Welt­gesund­heits­organi­sation. Ziel ist es, den illegalen Handel von Tabakwaren weltweit einzudämmen. In Deutschland und Europa werden viele Regelungen des Protokolls bereits umgesetzt. Damit das Protokoll in Kraft treten kann, fehlen derzeit aber noch 16 Länder. Gröhe zufolge sterben allein in Deutschland jedes Jahr mehr als 120 000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Die volkswirtschaftlichen Kosten beliefen sich hierzulande auf fast 80 Milliarden Euro im Jahr. Die Bundeszollverwaltung hatte 2015 rund 75 Millionen Schmuggelzigaretten in Deutschland beschlagnahmt. 2014 waren es rund 140 Millionen. afp

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema