PERSONALIEN

Jörg Fegert: Familienforscher und Kinderschützer

Dtsch Arztebl 2017; 114(8): A-381 / B-327 / C-319

Bühring, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Jörg Fegert, Foto: Universitätsklinikum Ulm
Jörg Fegert, Foto: Universitätsklinikum Ulm

Mit dem Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Dr. med. Jörg. M. Fegert (60) ist seit Anfang Januar erstmals ein Arzt Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats für Familienfragen beim Bundesfamilienministerium. Der engagierte Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm, dem seine Arbeit und Ehrenämter schlicht „Spaß machen“, gehört dem Gremium seit 2002 an. Dessen 16 Mitglieder beraten das Ministerium zu Themen der Familienforschung und -politik in Form von Gutachten und Stellungnahmen.

Fegerts eigene Forschung hat einen starken Familienbezug, denn er befasst sich schwerpunktmäßig mit Kindeswohlgefährdung, sexuellem Kindesmissbrauch, Traumaforschung, Frühen Hilfen sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in den Heilberufen. Häufig auch in den Publikumsmedien präsent war Fegert durch seine Tätigkeit im Fachbeirat des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs der Bundesregierung, der durch Öffentlichkeitskampagnen die Gesellschaft für das Thema Kinderschutz sensibilisieren will. Daneben ist er unter anderem Leiter des Kompetenzzentrums Kinderschutz in der Medizin in Baden-Württemberg, Kosprecher des Zentrums für Traumaforschung der Universität Ulm und im Vorstand der Aktion psychisch Kranke e.V. Bleibt da noch freie Zeit? Abstand und die schnellste Erholung bringen ihm Opern- und Konzertbesuche – dabei könne er vollständig „abtauchen“. Petra Bühring

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Personalien

    Personalien

    John Rittmeister †: Ärztlicher Widerstand gegen Hitler
    Philipp Humbsch: Student des Jahres 2018
    Angelika Claußen: Beharrliche Friedenskämpferin
    Christian Haass: Den Ursachen der Alzheimer-Erkrankung auf der Spur
    Hans Hege †: Ärzteschaft verliert Querdenker
    Marion Kiechle: Erfolgreiche Gynäkologin im Kabinett Söder
    Stephen Hawking †: Ein langes und zufriedenes Leben trotz ALS
    Richard Beitzen: Hausarzt mit Praxis zum Verschenken
    Helge Braun: Arzt leitet das Kanzleramt
    Waltraud Diekhaus †: Mit Herzblut für Frauenrechte
    Eicke Latz: Angeborene Immunantworten im Fokus
    Veit Hornung: Den Viren mit Immunrezeptoren auf der Schliche
    Sabine Dittmar: Hausärztin ist gesundheitspolitische SPD-Sprecherin
    Christoph Lange: Gemeinsam im Kampf gegen Tuberkulose
    Kristian Pajtler: Kindlichen Tumoren auf der Spur
    Günter Blobel †: Wissenschaftsikone der Zellbiologie verstorben
    Insa Bruns †: Unermüdlich im Dienst der klinischen Forschung
    Bimba Hoyer: Verstärkung für ein unterrepräsentiertes Fach
    Gerald Quitterer: Kammerpräsident und mit Freude Hausarzt
    Aida Seif al-Dawla: Zeichen gegen Folter und Gewalt in Ägypten

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige