ArchivDeutsches Ärzteblatt9/2017Fritz H. Kemper: Wissenschaftler und Berufspolitiker

PERSONALIEN

Fritz H. Kemper: Wissenschaftler und Berufspolitiker

Dtsch Arztebl 2017; 114(9): A-429 / B-373 / C-363

Clade, Harald

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Fritz H. Kemper. Foto: UK Münster

Wie kaum ein anderer Wissenschaftler verstand es Prof. Dr. med. Dr. med. h. c. mult. Fritz Hubertus Kemper, von 1970 bis 1995 Direktor des Instituts für Pharmakologie und Toxikologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, seine Reputation und Kompetenz mit berufspolitischem Engagement zu verbinden. Der Facharzt für Innere Medizin, Pharmakologie und Toxikologie vollendete am 9. Februar sein 90. Lebensjahr.

Der über die nationalen Grenzen hinaus bekannte Wissenschaftler studierte an den Universitäten Köln und Bonn. Bereits früh galt sein Interesse der Kreislauf- und Hochdruckforschung sowie der Endokrinologie. 1969 wurde er auf den Lehrstuhl für Pharmakologie und Toxikologie berufen. Die auf seine Initiative entstandene Umweltprobenbank für Human-Organproben wurde als Grundlage für umweltpolitische Entscheidungen weltweit anerkannt. In seiner 25 Jahre währenden Tätigkeit als Institutsdirektor fungierte er als Mitherausgeber, Mitarbeiter und Beiratsmitglied einer Reihe von Fachzeitschriften und wissenschaftlicher Gremien sowie von 1985 bis 1997 als Präsident des Medizinischen Fakultätentages. Kemper war Mitglied der Kammerversammlung der Ärztekammer Westfalen Lippe, Gutachter in der Gutachterkommission für Arzthaftpflichtfragen und Gründungsmitglied der Ethikkommission. Maßgeblich war er an der Gestaltung der Fortbildungskurse „Umweltmedizin“ beteiligt. Das Lebenswerk Kempers wurde unter anderem mit dem Großen Bundesverdienstkreuz mit Stern, der Ernst-von-Bergmann-Plakette und der Paracelsus-Medaille ausgezeichnet. Harald Clade

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Matthias Roth: „Medibus“ sichert Versorgung auf dem Lande
Georg Khevenhüller: Neuer Präsident des Malteser Hilfsdienstes
Knut Hoffmann: Einsatz für psychisch kranke geistig Behinderte
Anne Herrmann-Werner: Neugierde und Begeisterung für die Lehre
Heyo K. Kroemer: MFT-Präsident wiedergewählt
Ilona Köster-Steinebach: Aktionsbündnis Patientensicherheit verstärkt
Ralf Weigel: Das ganzheitliche Wohlergehen von Kindern im Blick
Regine Heilbronn: Know-how zur Unternehmensgründung
Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur
Hans-Werner Rehers: Der Marathon-Mann
Horst Joachim Rheindorf †: Langjähriger „Kammerherr“ gestorben
Gerhard Ehninger: Emeritierter DKMS-Mitbegründer forscht weiter
Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
Anzeige