ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2017Friedrich-Christian Riess: Herzenssache „Herzbrücke“

PERSONALIEN

Friedrich-Christian Riess: Herzenssache „Herzbrücke“

Dtsch Arztebl 2017; 114(10): A-481 / B-417 / C-407

Maybaum, Thorsten

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Friedrich-Christian Rieß, Foto: A. Rieß

Seit 2005 ist es für Prof. Dr. med. Friedrich-Christian Rieß, Chefarzt der Klinik für Herzchirurgie am Albertinen-Krankenhaus in Hamburg, eine echte Herzensangelegenheit: die „Herzbrücke“. Das Gemeinschaftsprojekt der Albertinen-Stiftung und des Albertinen Herz- und Gefäßzentrums hilft herzkranken Kindern aus Afghanistan, deren Familien sich die lebensrettende Operation nicht leisten können. Für seinen Einsatz wurde Rieß nun mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Sein Engagement als Motor des Projektes verdiene große Anerkennung, sagte Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks. Rieß selbst nahm die Ehrung stellvertretend für die rund 150 Helfer entgegen, darunter seine Frau, die sich für die Betreuung der Kinder während ihres Aufenthaltes in Deutschland engagiert. „Meine Frau hätte die Auszeichnung doppelt verdient. So ein Engagement funktioniert nur, wenn es ein gemeinsames Projekt ist“, sagt Rieß. Während des Aufenthalts wohnen die sechs bis 17-jährigen Patienten bei Gasteltern. Elf von ihnen waren über die Jahre bei Familie Rieß untergebracht.

Die medizinische Versorgungslage in Afghanistan, mit der Rieß sich auf mehreren Reisen konfrontiert sah, nennt er „erschütternd“. Die meisten herzkranken Kinder seien „dem Tod geweiht“. Aber auch die Kapazitäten der „Herzbrücke“ seien begrenzt. Bislang konnte 148 Kindern geholfen werden, zehn weitere folgen im April. Der Kontakt zu ihnen hält auch nach der OP oft an: Vielen Kindern wird mit Spenden eine Schulbildung ermöglicht, sagt Rieß. Thorsten Maybaum

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Matthias Roth: „Medibus“ sichert Versorgung auf dem Lande
Georg Khevenhüller: Neuer Präsident des Malteser Hilfsdienstes
Anne Herrmann-Werner: Neugierde und Begeisterung für die Lehre
Knut Hoffmann: Einsatz für psychisch kranke geistig Behinderte
Heyo K. Kroemer: MFT-Präsident wiedergewählt
Ilona Köster-Steinebach: Aktionsbündnis Patientensicherheit verstärkt
Regine Heilbronn: Know-how zur Unternehmensgründung
Ralf Weigel: Das ganzheitliche Wohlergehen von Kindern im Blick
Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur
Hans-Werner Rehers: Der Marathon-Mann
Horst Joachim Rheindorf †: Langjähriger „Kammerherr“ gestorben
Gerhard Ehninger: Emeritierter DKMS-Mitbegründer forscht weiter
Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
Anzeige