ArchivDÄ-TitelSupplement: PerspektivenKardiologie 1/2017Schwere Aortenklappenstenose: Neues Tavi-System

Supplement: Perspektiven der Kardiologie

Schwere Aortenklappenstenose: Neues Tavi-System

Dtsch Arztebl 2017; 114(13): [41]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Medtronic plc gab heute bekannt, dass die CoreValve Evolut R 34-mm-Klappe – das derzeitig größte verfügbare Transkatheter-Aortenklappenersatz-System (TAVI-System) – die CE-Kennzeichnung (Conformité Européenne) erhalten hat und nun auch auf dem deutschen Markt zur Verfügung steht. Die neue Evolut R 34-mm-Klappe ist zugelassen für die Behandlung von Patienten mit einer schweren Aortenklappenstenose, bei denen ein hohes oder sehr hohes Risiko für einen chirurgischen Eingriff besteht und die Anulusgröße 26 bis 30 mm beträgt. Es wird davon ausgegangen, dass mit dieser Klappengröße weltweit etwa 20 bis 25 Prozent der TAVIPatienten behandelt werden können. Zuvor stand diesen Patienten aufgrund der Größe ihrer erkrankten Aortenklappe keine Behandlungsoption mit einer TAVI zur Verfügung. Die Evolut R 34-mm-Klappe wird über das EnVeo R Einführkathetersystem ins Herz vorgeschoben, welches das derzeit niedrigste Einführungsprofil auf dem Markt (entspricht 16 Fr bzw. 5,5 cm) bietet.

Quelle: Medtronic GmbH, www.medtronic.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema