ArchivDeutsches Ärzteblatt13/2017Medizinisches Cannabis: Kosten klären
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Es ist sicherlich begrüßenswert, dass inzwischen die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Rezeptierung von medizinischem Cannabis geschaffen wurden.

Neben aller Euphorie sollte allerdings auch über die Kostenseite aufgeklärt werden. Nach meiner Recherche bei der Bundesopiumstelle (Stand 2016) wie auch in Zusammenarbeit mit unserem Apotheker entstehen durchschnittliche Monatskosten von 300 bis 600 Euro pro Patient, die das Budget des rezeptierenden Arztes belasten. Nach Schaffung der gesetzlichen Rahmenbedingungen muss dringend auch eine Diskussion über die Finanzierung erfolgen.

Dr. med. Cristoph Wachter, 70736 Fellbach

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige