ÄRZTESTELLEN: Nachgefragt

„Wir entlasten Ärzte völlig von administrativen Aufgaben“

Dtsch Arztebl 2017; 114(13): [4]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Interview mit Andrea Sprankel, Geschäftsführerin der Praxis Gruppe Schweiz AG in Hünenberg

Frau Sprankel, Sie betreiben mehr als 20 Arztpraxen in der Schweiz. Was ist Ihr Ziel?

Andrea Sprankel, Geschäftsführerin der Praxis Gruppe Schweiz AG in Hünenberg
Andrea Sprankel, Geschäftsführerin der Praxis Gruppe Schweiz AG in Hünenberg

Wir wollen Lücken in der Grundversorgung schließen und engagieren uns deshalb bei der Nachfolgeregelung von Hausärzten.

Wie gehen Sie das konkret an?

Wir übernehmen und führen Arztpraxen weiter, die die bisherigen Eigentümer aufgeben, indem wir sie in eigene und selbstständige Aktiengesellschaften überführen. Dabei geht es uns nicht um den schnellen Gewinn, sondern um eine nachhaltige, wirtschaftliche Geschäftsführung.

Was verstehen Sie darunter?

Grundidee des Geschäftsmodells ist, dass wir Ärzten eine Praxis unseres Netzwerkes übergeben, die sie ohne Investitionen selbstständig und unter ihrem Namen führen. Zugleich unterstützen wir sie in der operativen Führung, soweit sie dies möchten. Vor allem ermöglicht unser Modell auch Ärztinnen mit Kindern, einer Teilzeitarbeit nachzugehen. Denn einer der Gründe, warum insbesondere jüngere Ärztinnen und Ärzte auf eine eigene Praxis verzichten, ist die zeitliche Belastung mit administrativen Auflagen.

Was macht das Modell aus Ihrer Sicht gerade für Ärzte aus Deutschland attraktiv?

Wir entlasten sie völlig von administrativen Aufgaben. Wir holen alle Bewilligungen für die Berufsausübung in der Schweiz ein, führen das Rechnungswesen und die Buchhaltung. Auch die Abrechnung und den Kontakt zu den Versicherungen arbeiten wir zentral ab. Dies gibt ihnen wieder mehr Raum, sich auf den Arztberuf zu konzentrieren.

Das heißt aber, die Ärzte arbeiten quasi als Angestellte?

Ja und nein, sie führen ihre Praxis in Eigenregie und bleiben medizinisch selbstständig. Letztlich trägt die Praxis Gruppe das wirtschaftliche Risiko und bietet ein Einkommen, das etwa dem eines Schweizer Kollegen entspricht.

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.