Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Dank gilt den Autoren für eine Übersicht der Differenzialdiagnose kurativ behandelbarer Luftnot (1). Allein dies ist nicht das Thema der Artikelüberschrift. Das Symptom Luftnot stellt einen Prädiktor für eine erhöhte Mortalität dar und manifestiert sich oft bei multimorbiden Menschen am nahenden Lebensende. So ist die Prognose der kardial bedingten Luftnot bezüglich des Langzeitüberlebens schlechter als bei Darmkrebs (2).

Selbst bei Symptomen wie tiefer Bewusstlosigkeit oder Rasselatmung wird die naheliegende Differenzialdiagnose „sterbender Mensch“ nicht benannt. Und hier gilt es berufsrechtlich, auf belastende Untersuchungen zu verzichten. Zur Lungenentzündung heißt es teils, dass greise Menschen „immer stationär“ therapiert werden sollen. Dies wird oft willensfern und sterbenah sogar kontraindiziert sein.

Dessen ungeachtet werden im Artikel die vielfältigen auch invasiven Diagnostikmöglichkeiten erklärt, obgleich nur die Marker FEV1, NT-proBNP und die Emphysemgröße Prädiktoren sind. Die Koronarangiographie etwa hat in dem Fall keine Indikation. Gerade hier ist Deutschland Weltmeister, bei der Krankenhausmortalität nach Herzinfarkt dagegen fast Schlusslicht (3). Dies allein deutet auf Überdiagnostik und Übertherapie hin, die gerade am Lebensende eine große Problematik darstellt (4).

CME-Artikel haben Verantwortung, den Stand des Wissens auch an junge Kollegen heranzutragen. Da erscheint in einem Land invasiver Überdiagnostik nicht die Aufzählung der möglichen Untersuchungsverfahren hilfreich zu sein.

DOI: 10.3238/arztebl.2017.0271a

Dr. Matthias Thöns

Palliativnetz Witten e. V.

thoens@sapv.de

1.
Berliner D, Schneider N, Welte T, Bauersachs J: The differential diagnosis of dyspnoea. Dtsch Arztebl Int 2016; 113: 834–45 VOLLTEXT
2.
Stewart S, MacIntyre K, Hole DA, Capewell S, McMurray JJV: More ‘malignant’ than cancer? Five-year survival following a first admission for heart failure in Scotland. Eur J Heart Fail 2001; 3: 315–22 CrossRef
3.
OECD: Health at a glance 2015: OECD indicators.Paris: OECD publishing 2015. http://dx.doi.org/10.1787/health_glance-2015-en.
(last accessed on 23 March 2017).
4.
Thöns M: Patient ohne Verfügung. Das Geschäft mit dem Lebensende. 7th edition. München: Piper 2016 MEDLINE PubMed Central
1.Berliner D, Schneider N, Welte T, Bauersachs J: The differential diagnosis of dyspnoea. Dtsch Arztebl Int 2016; 113: 834–45 VOLLTEXT
2.Stewart S, MacIntyre K, Hole DA, Capewell S, McMurray JJV: More ‘malignant’ than cancer? Five-year survival following a first admission for heart failure in Scotland. Eur J Heart Fail 2001; 3: 315–22 CrossRef
3.OECD: Health at a glance 2015: OECD indicators.Paris: OECD publishing 2015. http://dx.doi.org/10.1787/health_glance-2015-en.
(last accessed on 23 March 2017).
4.Thöns M: Patient ohne Verfügung. Das Geschäft mit dem Lebensende. 7th edition. München: Piper 2016 MEDLINE PubMed Central

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige