PERSONALIEN

Helmut Haid: Koryphäe der Phlebologie wird 100

Dtsch Arztebl 2017; 114(15): A-755 / B-639 / C-625

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Helmut Haid, Foto: privat
Helmut Haid, Foto: privat

Am 1. Mai begeht der Venenspezialist Dr. med. Helmut Haid, seinen 100. Geburtstag. Haid ist Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie und der Deutschen Gesellschaft Venen, deren erster Präsident er bis 1999 war. Als Erfolgsrezept für sein langes Leben nennt Haid einen gesunden Lebensstil, ein harmonisches Familienleben sowie die Tatsache, dass er bis ins hohe Alter mit Freude gearbeitet habe.

Haid wurde 1917 in Stuttgart geboren. Er studierte Medizin in Tübingen und Wien. Seinen Traum, in Chile erste Erfahrungen als Arzt zu sammeln, konnte er nicht verwirklichen, da die chilenischen Behörden sein deutsches Staatsexamen nicht anerkannten. Der Tod eines Verwandten an einer Lungenembolie weckte sein Interesse an der Phlebologie. In einer Stuttgarter Gemeinschaftspraxis erlernte er die Fischer’schen Wickelmethoden und erforschte die Wirkung des Kompressionsverbandes. Seine Studien zum Kompressionsandruck der Verbände und zu Gummistrümpfen führten zur Differenzierung zwischen „Ruhedruck“ und „Arbeitsdruck“.

1971 gründete Haid mit seiner Exfrau Dr. med. Freya Haid-Fischer die Abteilung für Venenerkrankungen in der Privatklinik Feldafing am Starnberger See und eröffnete drei Jahre später in München eine eigene phlebologische Praxis. Haid veröffentlichte eine Reihe von Fachbüchern über Venenerkrankungen und zahlreiche wissenschaftliche Artikel zum Thema „Kompression“ in renommierten medizinischen Fachzeitschriften. Petra Spielberg

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Personalien

    Personalien

    Bernhard Schwartländer: Neuer Kabinettschef der WHO
    Christoph Thaiss: Innovativ gegen Adipositas
    Victor Banas: Stimme der Studierenden im Marburger Bund
    Didier Pittet: Mit Händedesinfektion Leben retten
    Thomas Szekeres: Österreichische Ärztekammer mit neuer Spitze
    Stefan Bösner: Innovative Lehre in der Allgemeinmedizin
    Kurt Piscol †: Schrittmacher der Neurochirurgie
    Franjo Grotenhermen: Hungern für Medizinisches Cannabis
    Dieter Pöller †: Musik als Gegenpol zum Umgang mit Krankheit
    Constantin Klein: Brückenbauer zwischen Medizin und Theologie
    Helmuth Deicher †: Pionier der klinischen Immunologie
    Eckart Fiedler: Streiter für Kassenärzte und Krankenkassen
    Joachim Mössner: Spezialist für die Pathogenese der Pankreatitis
    Ruth Pfau †: Ein Leben im Dienst der Leprakranken
    Dieter Mitrenga †: Tatkräftiger Menschenfreund
    Jörg Fuchs: Die deutsche Chirurgie konkurrenzfähig machen
    Karen Walkenhorst: Frauenpower im Vorstand der TK
    Ingrid Fischbach: Neue Patientenbeauftragte der Regierung
    Karin Oechsle: Angehörige von Krebskranken im Fokus
    Ayman Mohssen: Sprecher für Deutschlands Medizinstudierende
    Titus Brinker: Weltweite Nichtraucher-Initiative
    Martina Kadmon: Augsburger Gründungsdekanin
    Arthur Konnerth: Impulsgeber für die Neurowissenschaften
    Christiane Woopen: Vordenkerin für ethische Fragen
    Tanja Germerott: Visionen für das Fach Rechtsmedizin
    Cornel Sieber: Experte für die Biomedizin des Alterns
    Gerd Heusch: Aktiv für die Herzgesundheit
    Michael Manns: Kampagne gegen Hepatitis C
    Tedros Adhanom Ghebreyesus: WHO-Generalsekretär nach Kampfabstimmung
    Christoph Specht: Erklärer der wesentlichen Dinge
    Christine Faller: Koordinatorin für Rezeptqualität
    Stefanie Speidel: Navigatorin im OP
    Heiner Greten: „Leibarzt“ von Helmut Schmidt
    Birgit Timmermann: Kandidatin für die Sozialwahl
    Mark Wainberg †: Pionier der HIV-Forschung
    Sedar Küni: Türkischer Arzt seit Monaten in Haft
    Benjamin Beyersdorf: Radler zwischen den Welten
    Emmanuelle Charpentier: Pathogenen auf der Spur
    Sylvia Thun: Einsatz für IT-Standards im Gesundheitswesen
    Jürgen Möller-Nehring: Stimme der Opfer des Blutskandals

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige