ArchivDeutsches Ärzteblatt15/2017Helmut Haid: Koryphäe der Phlebologie wird 100

PERSONALIEN

Helmut Haid: Koryphäe der Phlebologie wird 100

Dtsch Arztebl 2017; 114(15): A-755 / B-639 / C-625

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Helmut Haid, Foto: privat

Am 1. Mai begeht der Venenspezialist Dr. med. Helmut Haid, seinen 100. Geburtstag. Haid ist Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie und der Deutschen Gesellschaft Venen, deren erster Präsident er bis 1999 war. Als Erfolgsrezept für sein langes Leben nennt Haid einen gesunden Lebensstil, ein harmonisches Familienleben sowie die Tatsache, dass er bis ins hohe Alter mit Freude gearbeitet habe.

Haid wurde 1917 in Stuttgart geboren. Er studierte Medizin in Tübingen und Wien. Seinen Traum, in Chile erste Erfahrungen als Arzt zu sammeln, konnte er nicht verwirklichen, da die chilenischen Behörden sein deutsches Staatsexamen nicht anerkannten. Der Tod eines Verwandten an einer Lungenembolie weckte sein Interesse an der Phlebologie. In einer Stuttgarter Gemeinschaftspraxis erlernte er die Fischer’schen Wickelmethoden und erforschte die Wirkung des Kompressionsverbandes. Seine Studien zum Kompressionsandruck der Verbände und zu Gummistrümpfen führten zur Differenzierung zwischen „Ruhedruck“ und „Arbeitsdruck“.

1971 gründete Haid mit seiner Exfrau Dr. med. Freya Haid-Fischer die Abteilung für Venenerkrankungen in der Privatklinik Feldafing am Starnberger See und eröffnete drei Jahre später in München eine eigene phlebologische Praxis. Haid veröffentlichte eine Reihe von Fachbüchern über Venenerkrankungen und zahlreiche wissenschaftliche Artikel zum Thema „Kompression“ in renommierten medizinischen Fachzeitschriften. Petra Spielberg

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Matthias Roth: „Medibus“ sichert Versorgung auf dem Lande
Georg Khevenhüller: Neuer Präsident des Malteser Hilfsdienstes
Anne Herrmann-Werner: Neugierde und Begeisterung für die Lehre
Knut Hoffmann: Einsatz für psychisch kranke geistig Behinderte
Heyo K. Kroemer: MFT-Präsident wiedergewählt
Ilona Köster-Steinebach: Aktionsbündnis Patientensicherheit verstärkt
Regine Heilbronn: Know-how zur Unternehmensgründung
Ralf Weigel: Das ganzheitliche Wohlergehen von Kindern im Blick
Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur
Hans-Werner Rehers: Der Marathon-Mann
Horst Joachim Rheindorf †: Langjähriger „Kammerherr“ gestorben
Gerhard Ehninger: Emeritierter DKMS-Mitbegründer forscht weiter
Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
Anzeige