ArchivDeutsches Ärzteblatt15/2017Bernhard Riedl: Leidenschaftlicher Hausarzt und Lehrer

PERSONALIEN

Bernhard Riedl: Leidenschaftlicher Hausarzt und Lehrer

Dtsch Arztebl 2017; 114(15): A-755 / B-639 / C-625

Korzilius, Heike

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Bernhard Riedl, Foto: BHV

Dr. med. Bernhard Riedl (57) wirkt fast ein wenig verlegen, wenn man ihn auf seinen Titel „Dozent des Jahres“ anspricht. Die Stimmen dafür erhielt er von den Studierenden und Lehrkoordinatoren der Technischen Universität München für sein Seminar „Wahlpflichtfach Allgemeinmedizin“. An dem Kurs hätten ja noch andere mitgewirkt, sagt der Hausarzt aus der Oberpfalz. Immerhin ist es das erste Mal, dass der Preis für eine allgemeinmedizinische Veranstaltung verliehen wurde. Er und seine Kollegen bemühten sich, in ihrem Seminar neben den allgemeinmedizinischen Grundlagen und Themen wie Praxisgründung und -führung auch ihre Persönlichkeit einzubringen und ärztliche Haltung zu vermitteln, erklärt Riedl die Auszeichnung: „Wir sind alle verschieden, aber wir alle lieben unseren Beruf. Das versuchen wir den Studierenden zu vermitteln.“ Für Riedl stand früh fest, dass er in die Fußstapfen seines Vaters treten wollte, der eine Hausarztpraxis in Wenzenbach betrieb. Diese hat Riedl 1991 übernommen. An seiner Arbeit schätzt er die Nähe zu den Patienten und die Vielseitigkeit. „Ich kann mich entfalten“, sagt er. Der passionierte Hausarzt hält es für ein Unding, dass die Allgemeinmedizin an den Universitäten noch immer nicht den gleichen Stellenwert hat wie andere Fächer. Auch damit sich das ändert, engagiert er sich sich neben seiner Praxistätigkeit seit 2004 in der universitären Lehre. Er wolle den Studierenden ein besseres Verständnis für die Allgemeinmedizin vermitteln. „Die müssen nicht alle Hausarzt werden“, sagt Riedl. „Aber sie sollen das Fach und die Arbeit kennenlernen.“ Heike Korzilius

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Ralf Weigel: Das ganzheitliche Wohlergehen von Kindern im Blick
Regine Heilbronn: Know-how zur Unternehmensgründung
Hans-Werner Rehers: Der Marathon-Mann
Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur
Horst Joachim Rheindorf †: Langjähriger „Kammerherr“ gestorben
Gerhard Ehninger: Emeritierter DKMS-Mitbegründer forscht weiter
Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
John Rittmeister †: Ärztlicher Widerstand gegen Hitler
Philipp Humbsch: Student des Jahres 2018
Christian Haass: Den Ursachen der Alzheimer-Erkrankung auf der Spur
Angelika Claußen: Beharrliche Friedenskämpferin
Hans Hege †: Ärzteschaft verliert Querdenker
Marion Kiechle: Erfolgreiche Gynäkologin im Kabinett Söder
Anzeige