ArchivDeutsches Ärzteblatt16/2017Ärztlicher Eid: Nicht nur Ärzte
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Als emeritierter Hochschulprofessor und Chefarzt wurde ich während meiner Ausbildung niemals mit der Möglichkeit oder Notwendigkeit eines ärztlichen Eides konfrontiert und vielen Kolleginnen und Kollegen dürfte es ebenso ergangen sein. Ich habe übrigens auch nie die Ablegung eines Eides vermisst. Es dürfte wohl Übereinstimmung darüber geben, dass die Texte des alten hippokratischen Eides der Vergangenheit angehören.Wenn ich nun die Formulierungen des neuen Eides lese, so handelt es sich um eine Aufzählung von Selbstverständlichkeiten, Banalitäten und übertriebenen Floskeln.

Und warum sollen eigentlich nur Ärzte einen Eid ablegen, warum nicht auch zum Beispiel Krankenschwestern, Krankenpfleger, Heilpraktiker oder Physiotherapeuten, die ebenfalls mit Patienten in Berührung kommen, und warum nicht zumindest alle diejenigen Berufe, bei denen der Menschenkontakt im Vordergrund steht? Letztlich hat jeder Beruf sein spezielles Ethos, zu dem man sich durch einen Eid bekennen könnte.

Es wird in dem Artikel zu Recht geschrieben, dass der Eid nicht unsere Berufsordnung oder die Diskussion um die Medizinethik ersetzt. Dass er aber „der Verteidigung eines professionellen Ethos gegen Erwartungen ökonomischer und politischer Natur, die den moralischen Standards unseres Berufes widersprechen“, dienen soll, möchte ich bezweifeln.

Anzeige

Ich neige eher dem ersten Satz des Artikels zu, dass der Eid „ein Griff in die Mottenkiste einer nostalgisch verklärten Vergangenheit“ ist und einen Anachronismus darstellt, auf den man verzichten sollte. Man kann auch ein guter Arzt sein, ohne einen Eid geleistet zu haben.

 Prof. Dr. med. Claus Werning, 50226 Frechen/Köln

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.