ArchivDeutsches Ärzteblatt16/2017Datenbank: Einblick in die Pflegeforschung

MEDIEN

Datenbank: Einblick in die Pflegeforschung

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat unter der Adresse www.zqp.de/forschungsdatenbank eine frei zugängliche Onlinedatenbank mit derzeit mehr als 900 Forschungsprojekten zur Pflege und Versorgung älterer, hilfebedürftiger Menschen in Deutschland veröffentlicht. Diese ermöglicht eine gezielte Recherche wissenschaftlicher Studien ab dem Jahr 2005. Damit bietet sie sowohl für die Pflegeforschung als auch die Pflegepraxis ein Informationsangebot, das inhaltlich unter anderem Wohn- und Versorgungsformen, pflegerische Interventionen und Konzepte, Beratung, pflegerische Bildung, Gesund­heits­förder­ung, Prävention, Rehabilitation und E-Health umfasst. Die Datenbank hilft, Forschungsschwerpunkte in Deutschland zu erkennen, Forschungslücken und Förderer zu identifizieren sowie aktuelle Forschungsprojekte aufzufinden.

Gelistet sind dem ZQP zufolge laufende sowie bereits abgeschlossene Projekte, die das Zentrum systematisch online recherchiert und qualitätsgesichert aufbereitet hat. Die Forschungsdatenbank stellt eine Vielzahl von Funktionen bereit, die guter wissenschaftlicher Recherche dienen. Sämtliche Projekte sind nach einer themenspezifischen Systematik verschlagwortet. Die jeweils wichtigsten Projektpublikationen sind verlinkt. Damit wird ein rascher Zugang zu den Forschungsergebnissen unterstützt. Über eine Benachrichtigungsfunktion können sich die Nutzer anhand des gespeicherten Suchprofils regelmäßig Informationen über neue Projekte zusenden lassen.

Für die Kontaktaufnahme sind die wissenschaftlichen Institutionen mit den projektverantwortlichen Personen und den Kontaktdaten aufgeführt. Forschende können außerdem ihre Projekte selbst anlegen, verwalten und darstellen. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema