AKTUELL

E-Health: Studie sieht milliardenschweres Einsparpotenzial

Dtsch Arztebl 2017; 114(18): A-874 / B-734 / C-720

Hillienhof, Arne

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Bei Diabetes, Herzinsuffizienz, Rückenschmerzen und Schlaganfall sieht die Studie Potenzial, Kosten zu sparen und die Qualität zu verbessern. Foto: Monkey Business/stock.adobe.com
Bei Diabetes, Herzinsuffizienz, Rückenschmerzen und Schlaganfall sieht die Studie Potenzial, Kosten zu sparen und die Qualität zu verbessern. Foto: Monkey Business/stock.adobe.com

Durch einen konsequenten Einsatz von E-Health-Lösungen im Gesundheitswesen ließen sich rund 39 Milliarden Euro an Effizienzreserven heben. Das wären immerhin rund zwölf Prozent der Kosten der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung im Jahr 2014. Das berechnete die Strategieberatung PwC Strategy& in der Studie „Effizienzpotenziale durch E-Health“. Auftraggeber waren die CompuGroup Medical SE und der Bundesverband Gesundheits-IT. „Die Kosten-Nutzen-Betrachtung von Investitionen in IT ist häufig eine geforderte Entscheidungshilfe“, sagte Uwe Eibich, Vorstand der CompuGroup Medical Deutschland. Mit der Studie sei es gelungen, die Potenziale von E-Health gesamtheitlich und anhand medizinisch validierter Behandlungspfade zu quantifizieren.

Bei der Analyse von vier häufigen Indikationen – Diabetes, Herzinsuffizienz, Rückenschmerzen und Schlaganfall – kommen die Autoren außerdem zu dem Ergebnis, dass eine umfangreiche Digitalisierung der medizinischen Versorgung nicht nur Kosten spare, sondern auch die Qualität der Versorgung verbessern könnte. Verbesserungsmöglichkeiten gäbe es zum Beispiel bei der Medikation und bei der Kommunikation zwischen Ärzten verschiedener Fachgruppen oder Versorgungsbereiche. hil

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige