VARIA: Wirtschaft - Aus Unternehmen

Ramipril

Dtsch Arztebl 1999; 96(36): A-2236 / B-1904 / C-1788

Flintrop, Jens

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Inzidenz kardiovaskulär bedingter Komplikationen bei KHK-Hochrisikopatienten ist unter Therapie mit dem ACE-Hemmer Ramipril (Vesdil®, Astra; Delix®, Hoechst Marion Roussel) deutlich verringert. Dies ist das Zwischenergebnis der HOPE-Studie, die aufgrund der Überlegenheit von Ramipril vorzeitig abgebrochen wurde. Bei den Patienten der Ramipril-Gruppe wurde außerdem seltener eine Herzinsuffizienz diagnostiziert; ebenso war der Bedarf an revaskularisierenden Maßnahmen geringer. JF
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema