ArchivDeutsches Ärzteblatt20/2017Stefanie Speidel: Navigatorin im OP

PERSONALIEN

Stefanie Speidel: Navigatorin im OP

Dtsch Arztebl 2017; 114(20): A-1011 / B-841 / C-823

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Stefanie Speidel, Foto: André Wirsig

Prof. Dr.-Ing. Stefanie Speidel ist Informatikerin und hat sich dennoch der Medizin verschrieben: Seit dem 1. April ist sie Professorin für „Translationale Chirurgische Onkologie“ am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Dresden. Sie forscht an intelligenten Assistenzsystemen, die bei minimalinvasiven Eingriffen zum Einsatz kommen und vor allem Operationen im Bauchraum noch genauer und risikoärmer machen sollen.

Die 39-Jährige entwickelte bereits ein Navigationssystem, das in Videobildern die Bereiche dreidimensional darstellt, in denen operiert werden soll, oder auch die Gefäße, die nicht verletzt werden dürfen. Die Herausforderung des von Speidel entwickelten Systems für die Weichteilchirurgie liegt darin, dass sich die Lage und Form von Geweben und Organen durch Atmung, Herzschlag oder die Berührung mit medizinischen Instrumenten ständig verändern kann. „Diese Veränderungen müssen wir in Echtzeit analysieren und abbilden“, erklärt Speidel. Die Informatikerin entwickelte ferner eine spezielle Software für Datenbrillen, mit deren Hilfe sich der Chirurg vor der Operation eine dreidimensionale Projektion des zu behandelnden Organs oder Gewebes ansehen kann.

Speidel promovierte an der Fakultät für Informatik der Universität Karlsruhe. Vor ihrem Wechsel nach Dresden leitete sie die Arbeitsgruppe „Computer-assisted Surgery“ am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und arbeitete hier bereits eng mit Wissenschaftlern des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und Ärzten des Universitätsklinikums Heidelberg zusammen. Petra Spielberg

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Elisabeth Pott: Ehemalige BZgA-Direktorin ist Unparteiische im G-BA
Monika Lelgemann: Langer Einsatz für evidenzbasierte Medizin
Matthias Roth: „Medibus“ sichert Versorgung auf dem Lande
Georg Khevenhüller: Neuer Präsident des Malteser Hilfsdienstes
Anne Herrmann-Werner: Neugierde und Begeisterung für die Lehre
Knut Hoffmann: Einsatz für psychisch kranke geistig Behinderte
Heyo K. Kroemer: MFT-Präsident wiedergewählt
Ilona Köster-Steinebach: Aktionsbündnis Patientensicherheit verstärkt
Regine Heilbronn: Know-how zur Unternehmensgründung
Ralf Weigel: Das ganzheitliche Wohlergehen von Kindern im Blick
Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur
Hans-Werner Rehers: Der Marathon-Mann
Horst Joachim Rheindorf †: Langjähriger „Kammerherr“ gestorben
Gerhard Ehninger: Emeritierter DKMS-Mitbegründer forscht weiter
Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
Anzeige