ArchivDeutsches Ärzteblatt22-23/2017Youtube-Serie: Fünf Stockwerke für die Wissenschaft

MEDIEN

Youtube-Serie: Fünf Stockwerke für die Wissenschaft

Dtsch Arztebl 2017; 114(22-23): A-1132

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Im Rahmen der Youtube-Serie „Elevating Science“ lädt das Deutsche Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) regelmäßig Wissenschaftler in seinen virtuellen Fahrstuhl ein. Die Forscher haben dann Gelegenheit, von ihrer Arbeit zu berichten und komplizierte Sachverhalte allgemeinverständlich darzustellen. Bereits viermal sind renommierte Wissenschaftler in den DZHK-Fahrstuhl gestiegen und haben – ganz im Sinne eines „Elevator Pitch“ – auf drei bis fünf Stockwerken, vor der Kamera und unter Zeitdruck über ihre Forschungsfelder erzählt. So erklärte Professor Stefanie Dimmeler, dass bestimmte RNA-Moleküle für Patienten mit Herzinfarkt bedeutsam sind und wie es das DZHK schaffen will, Forschung tatsächlich ans Patientenbett zu bringen. Professor Karl Wegscheider legte dar, warum retrospektive – also zurückschauende – Studien oft keine guten Ergebnisse liefern und sich das DZHK deshalb auf prospektive – nach vorne blickende – Studien konzentriert. Professor Frank Edelmann zeigte, welche Strukturen das DZHK geschaffen hat, um junge Mediziner für Forschung zu begeistern. Und Professor Thomas Eschenhagen erläuterte, was Translation in der medizinischen Forschung bedeutet und warum es so schwierig ist, die Ergebnisse aus den Laboren in die klinische Anwendung zu überführen.

Das Institut möchte mit der Serie zeigen, welche Motivation hinter seinen Forschungsvorhaben steckt und diese auch einem Laienpublikum näherbringen und transparent machen. EB

http://daebl.de/PA18

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema