ArchivDeutsches Ärzteblatt22-23/2017Tedros Adhanom Ghebreyesus: WHO-Generalsekretär nach Kampfabstimmung

PERSONALIA

Tedros Adhanom Ghebreyesus: WHO-Generalsekretär nach Kampfabstimmung

Dtsch Arztebl 2017; 114(22-23): A-1133 / B-945 / C-923

Zylka-Menhorn, Vera

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Tedros Adhanom Ghebreyesus Foto: dpa
Tedros Adhanom Ghebreyesus Foto: dpa

Er ist der erste Afrikaner in diesem Amt und seine Wahl war ein zähes Ringen: Der Äthiopier Tedros Adhanom Ghebreyesus wurde als Nachfolger von Margeret Chan zum neuen Generalsekretär der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) bestimmt. Die Entscheidung fiel erstmals in einer Kampfabstimmung, weil die 194 Mitgliedsländer sich nicht vorab einigen konnten. Letztlich setzte sich der 52-Jährige im dritten Wahlgang und in geheimer Abstimmung gegen den britischen Arzt David Nabarro und die pakistanische Kardiologin Sania Nishtar durch.

Tedros ist Biologe mit einem Master in Immunologie und einer Promotion in „Community Health“, die er an der Universität Nottingham ablegte, bevor er in die Politik seines Heimatlandes ging. Dort war er zuletzt Außenminister, davor (2005–2012) Ge­sund­heits­mi­nis­ter. In diesem Amt erlangte er internationale Anerkennung, als er das äthiopische Gesundheitssystem massiv ausbaute. Er schuf 3 500 medizinische Zentren, stockte das Personal auf und ließ 40 000 Helferinnen ausbilden, die in ländlichen Regionen Basisversorgung und Beratung anbieten. Zudem engagierte er sich in den internationalen Programmen zur Eindämmung von Aids und Malaria.

Anzeige

Kritiker monieren, dass er als Ge­sund­heits­mi­nis­ter Cholera-Ausbrüche verschleiert habe, indem er in den Meldungen an die WHO nur von Durchfallerkrankungen sprach. Human Rights Watch wirft Tedros vor, als Mitglied der Regierung für die Vertreibung Tausender Menschen und die Ermordung Hunderter Oppositioneller verantwortlich gewesen zu sein. Vera Zylka-Menhorn

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Frances Arnold: Nobelpreisträgerin für Chemie
Denis Mukwege: Nobelpreis für den Kampf gegen sexuelle Gewalt
Anzeige