ArchivDeutsches Ärzteblatt26/2017Arthur Konnerth: Impulsgeber für die Neurowissenschaften

PERSONALIEN

Arthur Konnerth: Impulsgeber für die Neurowissenschaften

Dtsch Arztebl 2017; 114(26): A-1331 / B-1107 / C-1085

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Arthur Konnerth, Foto: Astrid Eckert und Andreas Heddergott TU München

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Arthur Konnerth, Direktor des Instituts für Neurowissenschaften an der Technischen Universität München (TUM), wurde von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung die Senior-Forschungsprofessur Neurowissenschaften für seine Spitzenleistungen in der Hirnforschung verliehen. Mit der bis zu einer Million Euro dotierten Auszeichnung ehrt die Stiftung das Lebenswerk des 64-jährigen Neurowissenschaftlers und seine Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Visualisierung und funktionellen Charakterisierung einzelner Neuronen und Synapsen im Säugergehirn. Die Professur soll es Konnerth in den nächsten Jahren ermöglichen, seine Forschung auf dem Gebiet der Neurophysiologie und dabei vor allem seine Untersuchungen zu den Grundlagen der Alzheimerschen Erkrankung zu intensivieren.

Die vielfach ausgezeichnete Arbeit des Leibniz-Preisträgers Arthur Konnerth habe dazu beigetragen, die TUM zu einem international sichtbaren Zentrum für neurowissenschaftliche Forschung zu machen, betonte TUM-Präsident Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Wolfgang A. Herrmann bei der Verleihung. „Jüngstes Beispiel ist der hochdotierte ,Brain Prize‘, mit dem er 2015 für die Erfindung der Zwei-Photonen-Mikroskopie ausgezeichnet wurde.“ Mit elektrophysiologischen und bildgebenden Methoden in vivo werden dabei synaptische Interaktionen in neuronalen Netzen des intakten Gehirns untersucht, um die Mechanismen von Lernen und Gedächtnis besser zu verstehen. Heike E. Krüger-Brand

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Matthias Roth: „Medibus“ sichert Versorgung auf dem Lande
Georg Khevenhüller: Neuer Präsident des Malteser Hilfsdienstes
Anne Herrmann-Werner: Neugierde und Begeisterung für die Lehre
Knut Hoffmann: Einsatz für psychisch kranke geistig Behinderte
Heyo K. Kroemer: MFT-Präsident wiedergewählt
Ilona Köster-Steinebach: Aktionsbündnis Patientensicherheit verstärkt
Regine Heilbronn: Know-how zur Unternehmensgründung
Ralf Weigel: Das ganzheitliche Wohlergehen von Kindern im Blick
Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur
Hans-Werner Rehers: Der Marathon-Mann
Horst Joachim Rheindorf †: Langjähriger „Kammerherr“ gestorben
Gerhard Ehninger: Emeritierter DKMS-Mitbegründer forscht weiter
Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
Anzeige