Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Dr. med. Robert Stemmer, niedergelassener Arzt aus Straßburg, erhielt in Anerkennung seiner Aktivitäten in der ärztlichen Fortbildung auf dem Gebiet der Phlebologie und Angiologie die Ernst-vonBergmann-Plakette der Bundes­ärzte­kammer. Stemmer habe die Fortbildung der Phlebologen in Europa und im überseeischen Ausland richtungweisend beeinflußt, heißt es in der Laudatio. Dr. Stemmer ist seit 1994 Präsident der Société Française de Phlébologie. 1989 war er Organisator des 10. Weltkongresses der Union Internationale de Phlébologie in Straßburg.


Dr. med. Albrecht Bihl (Jahrgang 1922), Facharzt für Allgemeinmedizin in Rottweil, erhielt in Anerkennung seines Einsatzes in der Sozialhygiene die Alfons-Fischer-Medaille, gestiftet und verliehen durch die BadenWürttembergische Gesellschaft für Sozialhygiene.
Dr. Bihl absolvierte 1970 die Weiterbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin. Seit 1978 war er Beratungsarzt der Sozialstation in Rottweil. Mehr als zehn Jahre war er als Referent der Ärzteschaft von Rottweil beim Landratsamt im Arbeitskreis Gesundheitsbildung tätig.


Prof. Dr. med. Leonhard Schweiberer (65), seit 1981 Direktor der Chirurgischen Klinik und Poliklinik des Klinikums Innenstadt der Ludwig-Maximilians-Universität München, erhielt in Anerkennung seines Einsatzes im Dienste der ärztlichen Fortbildung die Ernst-von-Bergmann-Plakette, verliehen von der Bundes­ärzte­kammer.
Prof. Schweiberer, Verfasser von mehr als 600 wissenschaftlichen Arbeiten und Herausgeber sowie Mitherausgeber von Lehrbüchern, Fachzeitschriften und Bücherreihen sowie Verfasser von 12 Büchern und Monographien, ist seit vielen Jahren auf regionaler und Bundesebene in der Fortbildung als Referent und Organisator im Einsatz. Viele Jahre leitete er auch den Internationalen Fortbildungskongreß der Bundes­ärzte­kammer und der Österreichischen Ärztekammer in Badgastein. Als Gründer und Vorsitzender des "Arbeitskreises Notfallmedizin und Rettungswesen e.V." an der Universität München hat Prof. Schweiberer maßgeblich eine in der Notfallmedizin führende Institution aufgebaut. Auch als Tagungs- und Kongreßpräsident verschiedener chirurgischer Gesellschaften hat er Maßgebendes geleistet. Die Bayerische Lan­des­ärz­te­kam­mer berät er unter anderem bei Fragen der Weiterbildung im Bereich der Chirurgie. EB

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote