ÄRZTESTELLEN: Nachgefragt

„So gelingt es, Mitarbeiter dauerhaft zu binden“

Dtsch Arztebl 2017; 114(33-34): [4]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Diplom-Kaufmann und Personalleiter der KKRN Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH in Marl
Diplom-Kaufmann und Personalleiter der KKRN Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH in Marl

Herr Hantel, warum sollten sich Ärzte in einem Ihrer vier Häuser bewerben?

Wir bieten in unserem Verbund eine breite Palette an medizinischen Disziplinen mit viel Hightech-Medizin und der Möglichkeit zur Hospitation oder zum Wechsel zwischen den vier Standorten. Auch sind wir Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Münster.

Was tun Sie konkret, um Mitarbeiter zufriedenzustellen?

Wichtig ist uns besonders die Personalentwicklung und Nachwuchsförderung. Beispiel: Wenn wir wissen, dass ältere Kollegen aus dem Arbeitsleben ausscheiden, dann bereiten wir Kollegen, die als Nachfolger für die jeweiligen Positionen geeignet sind, auf die neue Aufgabe vor.

Wie tragen Sie dafür Sorge?

Ein wichtiges Instrument sind für uns gut geführte Mitarbeitergespräche, in denen Vorgesetzte und Mitarbeiter gemeinsam Ziele festlegen und Karriereschritte planen. Damit beide Seiten diesen Austausch als wertvoll empfinden, kommt es entscheidend auf die Kommunikationsfähigkeit an. Deshalb ist auch die Führungskräfteschulung Bestandteil unserer Personalentwicklung.

Wie gehen Sie auf den Wunsch vieler Ärztinnen und Ärzte ein, Familie und Beruf besser vereinbaren zu können?

Für jüngere Kollegen denken wir über familienfreundliche Arbeitszeitmodelle nach. Junge Eltern können ihren Nachwuchs in unserer Mitarbeiter-KITA betreuen lassen.

Gibt es zusätzliche Angebote, mit denen Sie Mitarbeiter binden wollen?

Ja, wir bieten ihnen eine kostenlose betriebliche Gesund­heits­förder­ung an. Die physischen und psychischen Arbeitsbelastungen in einem Krankenhaus sind enorm hoch. Deshalb wollen wir arbeitsbedingten Erkrankungen mit einem breiten Angebot vorbeugen und Gesundheit und Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeiter erhalten und fördern.

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.