PERSONALIEN

Kurt Piscol †: Schrittmacher der Neurochirurgie

Dtsch Arztebl 2017; 114(39): A-1769 / B-1505 / C-1475

Neubauer, Uwe

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Kurt Piscol, Foto: Archiv
Kurt Piscol, Foto: Archiv

Prof. Dr. med. Kurt Piscol, von 1972 bis 1997 Direktor der Klinik für Neurochirurgie am Klinikum Bremen Mitte (ehemals St.-Jürgen-Straße), ist am 12. April verstorben. Nach dem Medizinstudium machte Piscol seine neurochirurgische Ausbildung in Berlin am Klinikum Charlottenburg unter der Leitung von Prof. Dr. med. Arist Stender. 1968 folgte er Prof. Dr. med. Helmut Penzholz, einem der ersten Ordinarien für Neurochirurgie, nach Heidelberg. Dort legte er seine Habilitation zum Thema der Blutversorgung des Rückenmarks ab.

Im Jahr 1972 wurde Piscol zum Direktor der Neurochirurgischen Abteilung im Klinikum Bremen Mitte berufen. Er baute die bereits 1949 als eine der ersten eigenständigen neurochirurgischen Kliniken Deutschlands gegründete Abteilung stetig weiter aus. Seine Hauptinteressen galten neben den cerebrovaskulären Erkrankungen auch der Fortentwicklung der operativen Verfahren an der Halswirbelsäule. In seine Zeit fiel die Einführung der Mikrochirurgie, eine Entwicklung die er mit großem Enthusiasmus vorantrieb. So wurde im Jahr 1975 die Arbeitsgemeinschaft Mikrochirurgie der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC) mit der ersten Tagung in Bremen gegründet. In Anerkennung seiner Arbeit wurde die Jahrestagung der DGNC 1991 nach Bremen vergeben und fand dort zum Hauptthema cerebraler Aneurysmen statt. Für das Fach Neurochirurgie war Piscol von 1987 bis 2002 im wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Ärzteblattes tätig. PD Dr. med. Uwe Neubauer

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Ralf Weigel: Das ganzheitliche Wohlergehen von Kindern im Blick
Regine Heilbronn: Know-how zur Unternehmensgründung
Hans-Werner Rehers: Der Marathon-Mann
Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur
Horst Joachim Rheindorf †: Langjähriger „Kammerherr“ gestorben
Gerhard Ehninger: Emeritierter DKMS-Mitbegründer forscht weiter
Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
John Rittmeister †: Ärztlicher Widerstand gegen Hitler
Philipp Humbsch: Student des Jahres 2018
Christian Haass: Den Ursachen der Alzheimer-Erkrankung auf der Spur
Angelika Claußen: Beharrliche Friedenskämpferin
Hans Hege †: Ärzteschaft verliert Querdenker
Marion Kiechle: Erfolgreiche Gynäkologin im Kabinett Söder

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

Anzeige