ArchivDeutsches Ärzteblatt42/2017Christoph Thaiss: Innovativ gegen Adipositas

PERSONALIA

Christoph Thaiss: Innovativ gegen Adipositas

Dtsch Arztebl 2017; 114(42): A-1939 / B-1639 / C-1605

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Christoph Thaiss, Foto: VUD
Christoph Thaiss, Foto: VUD

Den diesjährigen Innovationspreis der Deutschen Hochschulmedizin nahm Ende September der deutsche Forscher Dr. med. Christoph Thaiss entgegen. Gemeinsam mit seinem Team am israelischen Weizman Institute of Science, Rehovot, entschlüsselte er, warum übergewichtige Menschen nach einer Diät meist schnell wieder zunehmen und teilweise mehr wiegen als vorher. Die Antwort veröffentlichte er im Fachjournal „Nature“.

„Mit unseren Versuchen an Mäusen konnten wir nachweisen, dass der Körper ein ,Gedächtnis‘ für Übergewicht hat“, erklärt Thaiss. „Bei der Gewichtszunahme verändert sich die Zusammensetzung der Bakterien im Darm, beim Abnehmen sind diese Veränderungen aber nicht vollständig reversibel“, so Thaiss. Insbesondere Flavonoide, die nötig sind, um ein niedriges Gewicht zu halten, würden von der Darmflora zersetzt. Bei Mäusen habe es 21 Wochen gedauert, bis die Darmflora wieder den Normalzustand erreichte, erklärte Thaiss.

Anzeige

Die Jury der Deutschen Hochschulmedizin hielt seine Arbeit für „absolut preiswürdig“, da sie ein bekanntes, aber bisher nicht gut verstandenes Phänomen in der Medizin erklärt. „Die Forschung ist klinisch und präventiv äußerst relevant“, betonte der Jury-Vorsitzende Prof. Dr. med. Ingo Autenrieth, Dekan der Medizinischen Fakultät, Universitätsklinikum Tübingen.

Thaiss will jetzt eine groß angelegte Studie durchführen, bei der es um die Entwicklung einer mikrobiom- und postbiotikabasierten Therapie zur Bekämpfung des „Jo-Jo-Effekts“ als wichtiger Ursache der Adipositas geht. Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Frances Arnold: Nobelpreisträgerin für Chemie
Denis Mukwege: Nobelpreis für den Kampf gegen sexuelle Gewalt
Anzeige