ÄRZTESTELLEN: Nachgefragt

„Man steht als Arzt nie alleine da!“

Dtsch Arztebl 2017; 114(42): [4]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Dr. med. Ulrich Keßler, Assistenzarzt, Abteilung Verhaltenstherapie & Psychosomatik, Reha-Zentrum Seehof, Deutsche Rentenversicherung Bund

Herr Dr. Keßler, warum sollten sich Ärzte dafür entscheiden, in einer Rehaklinik zu arbeiten?

Ärzte, die Interesse an einer Medizin auf hohem Niveau haben und den Patienten in seiner Gesamtheit sehen wollen, können dies in einer Rehaklinik sehr gut umsetzen.

Inwiefern?

Die längere Aufenthaltsdauer bietet mehr Zeit. In der psychosomatischen Reha zum Beispiel sehen Ärzte ihre Patienten in Einzelgesprächen, medizinischen Visiten, Gruppentherapien, Seminaren und Vorträgen. Sie haben deutlich mehr Zeit, um nicht nur an Symptomen zu arbeiten, sondern ganzheitlich an der Krankheitsbewältigung und, ganz wichtig, der Lebensqualität des Patienten.

Gibt es weitere Pluspunkte?

Teamplayer sind in einer Rehaklinik besonders gut aufgehoben: Man steht als Arzt nie alleine da, sondern arbeitet stets eingebettet in einem interdisziplinären Team aus Ärzten, Psychologischen Psychotherapeuten, Pflegekräften, Bewegungs- und Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Soziotherapeuten, Diätassistenten und MFA. Regelmäßige Teamsitzungen und gemeinsame Visiten fördern echte Teamarbeit. Einblicke in die Arbeit anderer Berufsgruppen erweitern zudem den eigenen Horizont.

Bietet eine Rehaklinik als Arbeitgeber spezielle Vorteile?

Oft ist die Infrastruktur sehr gut, was Ausstattung, Räumlichkeiten, Ambiente und Lage betrifft. Auch wirkt sich das familiäre Arbeitsklima positiv aus. Viele Kollegen nutzen zudem die Möglichkeit zur Teilzeitarbeit, um Familie und Beruf gerecht zu werden. Und zu leistende Bereitschaftsdienste sind meist überschaubar. Viele Chefärzte besitzen Weiterbildungsermächtigungen, sodass Ärzte in der Regel hier einen Großteil ihrer Facharztweiterbildung absolvieren können. Ich habe meine gesamte Weiterbildungszeit in einer Rehaklinik absolviert – und es nicht bereut!

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.