ArchivDeutsches Ärzteblatt42/2017Bernhard Schwartländer: Neuer Kabinettschef der WHO

PERSONALIEN

Bernhard Schwartländer: Neuer Kabinettschef der WHO

Dtsch Arztebl 2017; 114(42): A-1939 / B-1639 / C-1605

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Bernhard Schwartländer, Foto: WHO
Bernhard Schwartländer, Foto: WHO

Zum neuen Führungsteam der Generaldirektion der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) gehört ab sofort der deutsche Arzt Dr. med. Bernhard Schwartländer. Der promovierte Epidemiologe wurde Anfang Oktober zum Kabinettschef der WHO ernannt.

In den vergangenen vier Jahren war Schwartländer als WHO-Beauftragter in Bejing, China, tätig. Während dieser Zeit hat er sich unter anderem intensiv mit der Ausbreitung von HIV/Aids und der zunehmenden Zahl von chronischen Erkrankungen und Krebs in China beschäftigt. Ziel der im März letzten Jahres für die sozialen Netzwerke lancierten WHO-Kampagne #GetHealthy war es zum Beispiel, die chinesische Bevölkerung zu einem gesünderen Lebensstil zu motivieren.

Anzeige

Nach seinem humanmedizinischen Studium in Deutschland absolvierte Schwartländer ein Training bei den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) in Atlanta, US-Staat Georgia. Anschließend war er als Direktor des nationalen Aids-Programms in Deutschland tätig, bevor er die Leitung der Abteilung Epidemiologie von Infektionskrankheiten am Robert Koch-Institut in Berlin übernahm.

Im Jahr 2000 entwickelte Schwartländer für die Weltbank marktwirtschaftliche Analysen zu den Kosten und Auswirkungen von HIV/Aids und erarbeitete mögliche Lösungsansätze. 2001 wechselte der heute 57-Jährige zu UNAIDS in Genf als Leiter der Abteilung Epidemiologie des Aids-Programms der UN, bevor er 2013 WHO-Repräsentant in China wurde. Petra Spielberg

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige