PERSONALIEN

Franz Wagner: Mehr politisches Gewicht für die Pflege

Dtsch Arztebl 2017; 114(43): A-1993 / B-1681 / C-1647

Osterloh, Falk

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Foto: Deutscher Pflegerat
Foto: Deutscher Pflegerat

Der Deutscher Pflegerat (DPR) hat einen neuen Präsidenten. Im September dieses Jahres folgte Franz Wagner (60) auf Andreas Westerfellhaus, der das Amt acht Jahre innehatte. Der gelernte Gesundheits- und Krankenpfleger hat nach seiner Ausbildung Weiterbildungen in den Bereichen Intensivpflege, Stationsleitung und Lehrer für Pflegeberufe sowie ein Masterstudium im Bereich Pflege- und Gesundheitswissenschaften absolviert.

Als Krankenpfleger hat Wagner in der Psychiatrie und in der Intensivpflege gearbeitet. Danach war er Lehrer für Pflegeberufe, Direktor des Instituts für Pflegeforschung am Klinikum Nürnberg und Bundesgeschäftsführer des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK). Zwischen 2006 und 2017 war er Vizepräsident des Deutschen Pflegerats.

Bereits kurz nach seiner Wahl nahm er an der Gründungskonferenz teil, die die Errichtung einer Bundes­pflege­kammer organisieren soll. „Die Interessenvertretung der Berufsangehörigen der Pflege hat an Gewicht gewonnen und wird in den kommenden Jahren durch die Pflegekammern auf Landes- und auf Bundesebene noch einflussreicher werden“, betonte Wagner nach seiner Wahl zum DPR-Präsidenten. Die Berufsverbände und die Pflegekammern würden sich spürbar für eine bessere Politik im Sinne der Berufe in der Pflege starkmachen.

Wichtige Themen der nächsten Jahre sind für ihn die Findung einer sachgerechten Personalbemessung, die Umsetzung der Bildungsreform in der Pflege und die Weiterentwicklung der Pflege im Kontext eines neuen Aufgabenzuschnitts der Gesundheitsberufe.

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Ralf Weigel: Das ganzheitliche Wohlergehen von Kindern im Blick
Regine Heilbronn: Know-how zur Unternehmensgründung
Hans-Werner Rehers: Der Marathon-Mann
Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur
Horst Joachim Rheindorf †: Langjähriger „Kammerherr“ gestorben
Gerhard Ehninger: Emeritierter DKMS-Mitbegründer forscht weiter
Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
John Rittmeister †: Ärztlicher Widerstand gegen Hitler
Philipp Humbsch: Student des Jahres 2018
Christian Haass: Den Ursachen der Alzheimer-Erkrankung auf der Spur
Angelika Claußen: Beharrliche Friedenskämpferin
Hans Hege †: Ärzteschaft verliert Querdenker
Marion Kiechle: Erfolgreiche Gynäkologin im Kabinett Söder

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

Anzeige