ArchivDeutsches Ärzteblatt45/2017Manfred Cierpka: Einsatz für Frühe Hilfen und Gewaltprävention

PERSONALIEN

Manfred Cierpka: Einsatz für Frühe Hilfen und Gewaltprävention

Dtsch Arztebl 2017; 114(45): A-2113 / B-1777 / C-1735

Bühring, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Manfred Cierpka, Foto: privat

„Sein Engagement für präventive Angebote und Kinderschutz hat vielen Kindern und Familien geholfen und unsere Gesellschaft insgesamt besser gemacht.“ Mit diesen Worten überreichte Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer das Bundesverdienstkreuz erster Klasse Ende September an Prof. em. Dr. med. Manfred Cierpka (67). Das Gewaltpräventionsprogramm „Faustlos“ hat der psychoanalytisch orientierte Familientherapeut bereits Ende der 90er-Jahre initiiert. Das Lernprogramm, das Kita- und Grundschulkindern sozial-emotionale Kompetenzen vermitteln soll, wurde seitdem bundesweit an mehr als 10 000 Einrichtungen und auch in Belgien, Luxemburg, Österreich und der Schweiz etabliert. 2007 initiierte Cierpka das Präventionsprogramm „Keiner fällt durchs Netz“, das frühe Zugänge zu belasteten Familien schafft und Unterstützung für werdende Eltern und Familien mit Neugeborenen und Kleinkindern bereitstellt. Auch dieses Angebot ist sehr erfolgreich und wurde im Saarland, in Hessen sowie in Heidelberg angesiedelt. Dort war Cierpka bis zu seiner Emeritierung 2015 Direktor des Instituts für Psychosomatische Kooperationsforschung und Familientherapie am Zentrum für Psychosoziale Medizin der Universitätsklinik. Weiterhin aktiv ist er in der Leitung der Lindauer Psychotherapiewochen, der jährlichen großen Fortbildungsveranstaltung für Ärzte und Psychologen, wo er sich mit einer interdisziplinären Programmgestaltung für die Überwindung der Grenzen zwischen den Berufsgruppen einsetzt. Außerdem ist Cierpka im Beirat des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen engagiert. Petra Bühring

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Matthias Roth: „Medibus“ sichert Versorgung auf dem Lande
Georg Khevenhüller: Neuer Präsident des Malteser Hilfsdienstes
Anne Herrmann-Werner: Neugierde und Begeisterung für die Lehre
Knut Hoffmann: Einsatz für psychisch kranke geistig Behinderte
Heyo K. Kroemer: MFT-Präsident wiedergewählt
Ilona Köster-Steinebach: Aktionsbündnis Patientensicherheit verstärkt
Regine Heilbronn: Know-how zur Unternehmensgründung
Ralf Weigel: Das ganzheitliche Wohlergehen von Kindern im Blick
Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur
Hans-Werner Rehers: Der Marathon-Mann
Horst Joachim Rheindorf †: Langjähriger „Kammerherr“ gestorben
Gerhard Ehninger: Emeritierter DKMS-Mitbegründer forscht weiter
Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
Anzeige