ArchivDeutsches Ärzteblatt49/2017Heike Kielstein: Professorin des Jahres 2017

PERSONALIEN

Heike Kielstein: Professorin des Jahres 2017

Dtsch Arztebl 2017; 114(49): A-2363 / B-1967 / C-1921

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Heike Kielstein, Foto: UKH
Heike Kielstein, Foto: UKH

Prof. Dr. med. Heike Kielstein wurde von der Unicum-Stiftung zur Professorin des Jahres in Deutschland im Fachgebiet „Medizin und Naturwissenschaften“ gewählt. Kielstein ist Direktorin des Instituts für Anatomie und Zellbiologie und Leiterin des Weiterbildungszentrums für Klinische Anatomie an der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. „Der Preis bedeutet mir sehr viel, er bestätigt meine Art, Lehre zu machen und mit Studierenden zu interagieren. Und er ist Ansporn, mit gleichem Tempo weiterzumachen“, so Kielstein.

Die 47-Jährige stammt aus Hannover und ist Mutter von zwei Söhnen und zwei Stiefsöhnen. Sie studierte an der Medizinischen Hochschule Hannover. Dort wurde sie promoviert und erlangte die Habilitation. Die Anerkennung als Fachärztin für Anatomie erhielt sie 2004. Seit 2015 leitet sie das Institut für Anatomie und Zellbiologie in Halle. Kielstein betreute mehr als 45 Doktorandinnen und Doktoranden und fungiert als Gutachterin für zahlreiche wissenschaftliche Zeitschriften. Ihre Schwerpunkte liegen auf den Gebieten Immunologie und Endokrinologie. Die Jury begründete ihre Wahl damit, dass Kielstein es in besonderer Weise verstehe, die Anatomie zu einer attraktiven Lernmöglichkeit zu machen, indem sie den Studierenden dieses immer noch angstbesetzte Fach in spielerischer Weise näherbringe. Sie selbst betrachtet es als „Balsam für ihre Seele“, wenn es ihr gelingt, den Kontakt zu ihren Studierenden zu etablieren und ihnen auf ihrem Berufs- und Lebensweg zu helfen. Petra Spielberg

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige