Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ophthalmologie
Vortreffliches Lehrbuch
Franz Grehn, Wolfgang Leydecker: Augenheilkunde, 26., überarbeitete und aktualisierte Auflage, SpringerVerlag, Berlin, Heidelberg, u. a., 1995, XI, 436 Seiten, 322 Abbildungen, 10 Tabellen, broschiert, 64 DM
Das Lehrbuch der Augenheilkunde ist mit seiner 26. Auflage eines der am längsten in Kontinuität erschienenen Lehrbücher deutscher Sprache. Es wird zu Recht als ein Klassiker bezeichnet, der sich aus verständlichen Gründen über viele Jahre studentischer Wertschätzung erfreut. Das didaktische Niveau in Abbildung und Text ist außergewöhnlich und Zeuge einer so beharrlichen Fortentwicklung in Inhalt und Aufbau. Jedem Kapitel ist eine kurze, prägnante Übersicht vorangestellt, dazwischen eingestreut farbig unterlegte Zusammenfassungen, welche die entscheidende Essenz der vermittelten Information noch einmal hervorhebt. Am Ende eines Kapitels schließt sich ein Segment an Wiederholungsfragen an, das insbesondere dem studentischen Leser eine Wissensüberprüfung leichtmacht. Der Text ist angenehm zu lesen, in einfacher, gut faßbarer Sprache, mit wohlsortierter Terminologie.
Besonders wichtige Aussagen sind am Rand mit einem Vorsichtsschild markiert. Farbig unterlegte Kurzfassungen wie durch Vorsichtssymbole markierte Textpassagen visualisieren dem lernenden Studenten die für das medizinische Staatsexamen wichtige Information. Die überwiegend farbigen Abbildungen sind instruktiv und vermitteln den neuesten Stand in Diagnostik und Therapie.
Das Buch ist in 37 Kapitel gegliedert, mit Abschnitten, die auch in umfangreicheren Standardwerken nicht vertreten sind, wie zum Beispiel Ergophthalmologie, Sozialophthalmologie, Probleme der Praxis oder Altersveränderungen des Auges. Kein Teilgebiet der Augenheilkunde bleibt unberührt, ohne daß sich die Autoren jedoch in der Komplexität von Spezialistenwissen verlieren.
Hier liegt ein in allen Aspekten wohl abgerundetes, vortreffliches Lehrbuch der Augenheilkunde vor, sicherlich vorzüglich für den Medizinstudenten, jedoch auch für den Medizinalpraktikanten, der sich für Augenheilkunde als Wahlfach entschloß, wie auch für Ärzte im Praktikum, Allgemeinärzte, Neurologen, Internisten oder Gerontologen. Der Preis für dieses hohe Qualitätsniveau, die vielen farbigen Abbildungen, die Akzentuierung verschiedener Textpassagen, Druckqualität und Umfang ist sehr moderat.
Günter K. Krieglstein, Köln
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote