ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2017Albert Petersen: Großes Engagement für die Arzneimittelhilfe

PERSONALIEN

Albert Petersen: Großes Engagement für die Arzneimittelhilfe

Dtsch Arztebl 2017; 114(50): A-2427 / B-2011 / C-1965

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Albert Petersen, Foto: Difäm

Albert Petersen hat viel erlebt während seiner Zeit als Leiter der Fachstelle für Pharmazeutische Entwicklungszusammenarbeit des Deutschen Instituts für Ärztliche Mission e. V. (Difäm) in Tübingen. Ende November ist der gelernte Pharmazeutisch-technische Assistent in den Ruhestand gegangen.

Seine Erfahrungen mit Medikamentensammelaktionen bei einem kirchlichen Arbeitskreis in seinem Heimatort Ditzum in Ostfriesland motivierten Petersen, eine berufliche Laufbahn in der pharmazeutischen Entwicklungshilfe einzuschlagen. Nach einer Mitarbeit bei Intermedica begann er am 1. April 1977 beim Difäm. Parallel zu dieser Tätigkeit war Petersen von 2002 bis 2016 zudem Vorstandsvorsitzender des Ökumenisch Pharmazeutischen Netzwerks.

Beim Difäm war der heute 65-jährige zunächst für das Medikamentenlager verantwortlich, bevor er zum Leiter der Arzneimittelhilfe ernannt wurde. Unter der Ägide von Petersen widmete sich die Fachstelle unter anderem dem Aufbau kirchlicher Zentralapotheken zur Stärkung der Versorgung vor Ort, der Qualitätssicherung von Arzneimitteln sowie der Aus- und Weiterbildung von lokalen Fachkräften.

Anzeige

Über den Ruhestand und seine Pläne sagt Petersen: „Ich freue mich auf diese Zeit. Ich werde aber trotzdem beratend zur Verfügung stehen und mich hier für die Ursachen von Krankheit und Armut in Afrika einsetzen, die direkt beispielsweise mit unfairem Handel und Klimawandel zu tun haben.“

Albert Petersen ist verheiratet und hat zwei Kinder. Petra Spielberg

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Elisabeth Pott: Ehemalige BZgA-Direktorin ist Unparteiische im G-BA
Monika Lelgemann: Langer Einsatz für evidenzbasierte Medizin
Matthias Roth: „Medibus“ sichert Versorgung auf dem Lande
Georg Khevenhüller: Neuer Präsident des Malteser Hilfsdienstes
Anne Herrmann-Werner: Neugierde und Begeisterung für die Lehre
Knut Hoffmann: Einsatz für psychisch kranke geistig Behinderte
Heyo K. Kroemer: MFT-Präsident wiedergewählt
Ilona Köster-Steinebach: Aktionsbündnis Patientensicherheit verstärkt
Regine Heilbronn: Know-how zur Unternehmensgründung
Ralf Weigel: Das ganzheitliche Wohlergehen von Kindern im Blick
Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur
Hans-Werner Rehers: Der Marathon-Mann
Horst Joachim Rheindorf †: Langjähriger „Kammerherr“ gestorben
Gerhard Ehninger: Emeritierter DKMS-Mitbegründer forscht weiter
Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
Anzeige