ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/2017Alexander Wolff von Gudenberg: Pionier der digitalen Stottertherapie

PERSONALIEN

Alexander Wolff von Gudenberg: Pionier der digitalen Stottertherapie

Dtsch Arztebl 2017; 114(51-52): A-2483 / B-2051 / C-2005

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Alexander Wolff von Gudenberg, Foto: Kasseler Stottertherapie

Für die Entwicklung einer evidenzbasierten digitalen Onlinetherapie nach den S3-Leitlinien für Stotternde hat Dr. med. Alexander Wolff von Gudenberg den Eugen-Münch-Preis 2017 erhalten. Der Facharzt für Allgemeinmedizin mit der Zusatzbezeichnung Sprach- und Stimmstörungen gründete 1999 das Institut der Kasseler Stottertherapie, in dem mittels Präsenz- und Onlinekursen inzwischen mehr als 3 000 stotternde Menschen erfolgreich behandelt wurden. 2015 gründete er zusammen mit zwei Partnern die Digithep GmbH zur Entwicklung der innovativen digitalen Stottertherapie „Speechagain“.

Mit dem Programm können sich die Patienten unabhängig von Ort, Zeit und Therapeuten online anmelden und die Übungen durchführen. Diese beruhen auf der Kasseler Stottertherapie, bei der die Betroffenen den sogenannten weichen Stimmeinsatz erlernen, um ihre Sprachblockade zu überwinden. Bei den Übungen wird automatische Spracherkennung, kombiniert mit maschinellem Lernen und Biofeedback, eingesetzt. Abhängig vom jeweiligen Therapiefortschritt des Anwenders passt das Programm die Lernseqenzen individuell an. Erste Erfolge zeigen sich bereits innerhalb weniger Tage. Nach einem Jahr ist ein flüssiger Sprachgebrauch möglich.

Die zum Patent angemeldete digitale Therapie ist bislang in Deutsch und Englisch verfügbar, eignet sich prinzipiell aber für jede Sprache. In Deutschland ist sie im Rahmen der Kasseler Stottertherapie zugänglich. Die Markteinführung in den USA läuft: So ist das Programm seit Oktober 2017 über den German Accelerator in New York vertreten. Heike E. Krüger-Brand

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Matthias Roth: „Medibus“ sichert Versorgung auf dem Lande
Georg Khevenhüller: Neuer Präsident des Malteser Hilfsdienstes
Anne Herrmann-Werner: Neugierde und Begeisterung für die Lehre
Knut Hoffmann: Einsatz für psychisch kranke geistig Behinderte
Heyo K. Kroemer: MFT-Präsident wiedergewählt
Ilona Köster-Steinebach: Aktionsbündnis Patientensicherheit verstärkt
Regine Heilbronn: Know-how zur Unternehmensgründung
Ralf Weigel: Das ganzheitliche Wohlergehen von Kindern im Blick
Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur
Hans-Werner Rehers: Der Marathon-Mann
Horst Joachim Rheindorf †: Langjähriger „Kammerherr“ gestorben
Gerhard Ehninger: Emeritierter DKMS-Mitbegründer forscht weiter
Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
Anzeige