ArchivDeutsches Ärzteblatt PP1/2018Psychotherapie: Erfrischend lebendiges Kurzlehrbuch für alle

BÜCHER

Psychotherapie: Erfrischend lebendiges Kurzlehrbuch für alle

PP 17, Ausgabe Januar 2018, Seite 35

Diwo, Sabine

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Aus der klinischen Praxis heraus entstand eine Art Kurzlehrbuch, erfrischend lebendig mit zahlreichen Patientenbeispielen, ebenso geeignet für den ambulanten Bereich. Zusammenfassungen zwischen den Kapiteln erleichtern das Verständnis für den breiten Leserkreis, Ärzte und Psychotherapeuten sowie Patienten und deren Angehörige.

„Wo innere Konflikte das Leben einengen und wo Therapie ansetzen kann“ beschreibt das „Dreieck der Einsicht“ und beispielbestückt die bunte Vielfalt der Abwehrmechanismen. Techniken, wie man diese multiplen inneren Konflikte findet, der klassische Anamnese, aber auch kreative Methoden ihrer Darstellung folgen. Die zentrale Bedeutung des Therapeuten, dessen Distanz sowie Verflechtung in der Übertragung, aber auch die Patientenseite in der therapeutischen Beziehung beschreibt der erfahrene Kliniker Martin Grabe. „Dem Klienten so schnell und gründlich wie möglich Entlastung zu verschaffen“ und sich auf das Wichtigste zu fokussieren ist das Ziel seines tiefenpsychologischen Ansatzes. Er sieht sich als Bündnispartner des Patienten gegen dessen unbewusste Abwehrmechanismen. Anhand desselben Falles wird anschließend als Alternative der schematherapeutische Zugang beschrieben, eine Methode, die mit Imaginationen arbeitet und es ermöglicht, Patienten relativ früh mit ihren Mustern zu konfrontieren. Trauer- und Vergebungsarbeit runden das therapeutische Bild ab.

Anzeige

Das Thema Spiritualität wird in diesem Buch nicht wie sonst so häufig ausgeblendet. Der Autor beleuchtet den Glauben sowohl als Ressource wie auch als neurotische Kompromissbildung. Seine Intention, „das Religionstabu in der Psychotherapie außer Kraft zu setzen“, erscheint folgerichtig.

Patienten und Einsteiger in die Psychotherapie profitieren von dem stringent komprimierten Überblick vier wesentlicher Psychotherapieverfahren und -schulen. Es folgt ein klinisch bezogener Teil, in dem „spezielle Störungsbilder“ beschrieben werden, auch hier wieder klar strukturiert und mit einer Vielzahl anschaulicher Beispiele.

Das Buch möchte begleiten, wenn es darum geht, „Knoten zu lösen, Blickwinkel zu erweitern, Freiräume zum Leben zu schaffen“. Ein kompakter übersichtlicher Begleiter erfrischend praxisnah und unkompliziert zu lesen. Ein Buch, das geeignet erscheint, potenziellen Patienten die Angst zu nehmen vor dem Unbekannten, der Psychotherapie. Sabine Diwo

Martin Grabe: Wie funktioniert Psychotherapie? Ein Buch aus der Praxis für alle, die es wissen wollen. Schattauer Verlag, Stuttgart 2017, 296 Seiten, kartoniert, 19,99 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema