ÄRZTESTELLEN: Kurz notiert

Studie: Klinikmanager haben höheres Gehaltsplus als Ärzte

Dtsch Arztebl 2018; 115(4): [4]

SG

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Im Jahr 2017 sind in Krankenhäusern die Gehälter der nicht medizinischen Führungskräfte erstmals stärker gestiegen als die der Ärzte. Während die Kliniken die Vergütung der nicht medizinischen Führungskräfte durchschnittlich um 3,9 Prozent erhöhten, stiegen die der Ärzte nur um 3,2 Prozent. Das jedenfalls ergab eine Studie der Personal- und Managementberatung Kienbaum, die insgesamt 143 Krankenhäuser in Deutschland befragte.

Foto: Andrey Popov/stock.adobe.com
Foto: Andrey Popov/stock.adobe.com

Weitere Ergebnisse: Die höchste Vergütung erhalten nach wie vor die Chefärzte. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 288 000 Euro lassen sie auch die Klinikmanager hinter sich, die im Schnitt auf 199 000 Euro im Jahr kommen. Unter den Chefärzten verdienen die Chefs der Inneren Medizin und der Radiologie mit 356 000 Euro beziehungsweise 338 000 Euro am besten. Dagegen erhalten die Chefärzte der Gynäkologie und Pädiatrie mit 238 000 Euro beziehungsweise 202 000 Euro deutlich weniger. „Die Höhe der Chefarztvergütung hängt hauptsächlich vom Fachgebiet des Arztes ab, zudem von regionalen Einflüssen, Knappheit am Arbeitsmarkt und Unterschieden in der Ausgestaltung variabler Vergütungskomponenten“, sagt Thomas Thurm, Vergütungsexperte für die Gesundheitswirtschaft bei Kienbaum.

Auch unter den Oberärzten gibt es große Gehaltsunterschiede: Ein Chirurg beispielsweise verdient durchschnittlich 146 000 Euro, ein Oberarzt in der Geriatrie 105 000 Euro. In der Klinikverwaltung sind die Personalleiter mit 95 000 Euro die Abteilungsleiter mit dem höchsten Gehalt. Am unteren Ende des Rankings befinden sich die Leiter der Servicebereiche wie Küche und Reinigung mit 58 000 Euro.

Kienbaum zufolge hat die Größe eines Krankenhauses entscheidenden Einfluss auf die Höhe der Vergütung, da mit der Größe eines Hauses meist der Umfang der Verantwortung zunehme. So bewegten sich die Bezüge der Geschäftsführer zwischen 157 000 Euro in kleineren Krankenhäusern mit bis zu 250 Beschäftigten und 259 000 Euro in größeren Krankenhäusern mit mehr als 2 000 Mitarbeitern. sg

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.