ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2018Michel Aupetit: Erzbischof, Bioethiker und Arzt

PERSONALIEN

Michel Aupetit: Erzbischof, Bioethiker und Arzt

Dtsch Arztebl 2018; 115(5): A-211 / B-183 / C-183

Beerheide, Rebecca

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Michel Aupetit, Foto: Muller/Église Catholique en France

Das höchste katholische Kirchenamt in der französischen Hauptstadt Paris bekleidet seit Beginn des Jahres ein Arzt: Michel Aupetit, 1951 in Versailles geboren, studierte zunächst Medizin in Paris und arbeitete von 1979 bis 1990 im Vorort Colombes als Arzt. Aufgewachsen sei er ohne viel Kontakt zur Kirche, heißt es in seinem Umfeld. Erst im Alter von 39 Jahren trat er ins Priesterseminar ein und studierte Theologie; 1995 wurde er zum Priester geweiht. Danach arbeitete er als Vikar in verschiedenen Pariser Gemeinden, bevor er 2006 zum Generalvikar des Erzbistums ernannt wurde. Nachdem Aupetit 2013 Weihbischof wurde, machte ihn Papst Franziskus 2014 zum Bischof von Nanterre im Pariser Westen. In der Bischofskonferenz engagiert sich Aupetit im Ausschuss für Familie und Gesellschaft, dessen Vorsitz er im März übernahm.

Bewundert werde der Erzbischof für seinen Kontakt zu den Menschen, heißt es. Egal ob Gemeindemitglieder, Priester oder Angehörige anderer Religionen – Aupetit finde immer einen Zugang zu ihnen, berichten französische Medien. Seine Leidenschaft für die Medizin verlor der Geistliche nicht. Von 1997 bis 2006 vertiefte er sein Wissen über Bioethik an der Universitätsklinik in Creteil. „Damals, war ich Arzt, um für das Leben zu kämpfen. Heute stehe ich im Dienst des ewigen Lebens“, sagt Aupetit. Die Beschäftigung mit bioethischen Fragen dürfte ihm 2018 zugutekommen, da plant Staatspräsident Emmanuel Macron eine Reform des Bioethikgesetzes. Rebecca Beerheide

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Matthias Roth: „Medibus“ sichert Versorgung auf dem Lande
Georg Khevenhüller: Neuer Präsident des Malteser Hilfsdienstes
Anne Herrmann-Werner: Neugierde und Begeisterung für die Lehre
Knut Hoffmann: Einsatz für psychisch kranke geistig Behinderte
Heyo K. Kroemer: MFT-Präsident wiedergewählt
Ilona Köster-Steinebach: Aktionsbündnis Patientensicherheit verstärkt
Regine Heilbronn: Know-how zur Unternehmensgründung
Ralf Weigel: Das ganzheitliche Wohlergehen von Kindern im Blick
Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur
Hans-Werner Rehers: Der Marathon-Mann
Horst Joachim Rheindorf †: Langjähriger „Kammerherr“ gestorben
Gerhard Ehninger: Emeritierter DKMS-Mitbegründer forscht weiter
Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
Anzeige