ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2018Bürgerversicherung: Schrittmacher Hamburg
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Bereits vor Beginn der Gesundheitsreform vor 25 Jahren habe ich in den unterschiedlichsten Medien leider vergeblich vor den Nebenwirkungen einer Budgetierung gewarnt, die unter anderem zur 2-Klassen-Medizin geführt hat. In meinem Buch mit dem Titel „Die Ära des Allgemeinarztes“ ... habe ich dann den kontinuierlichen Niedergang der Einzelpraxen in sozialschwachen Teilen der Großstädte und auf dem Lande als eine der Nebenwirkungen der Budgetierung festgehalten, da eine Praxis vom Honorar der gesetzlichen Krankenkassen allein nicht existieren, geschweige denn neu gegründet werden kann. Wer ist jetzt bloß auf den Gedanken gekommen, den Fliege tragenden Geist namens Lauterbach aus der Flasche zu befreien, um erneut den Unsinn einer Bürgerversicherung zu verbreiten, die den Todesstoß für die letzten noch existierenden Einzelpraxen und eine Verschärfung der 2-Klassen-Medizin markieren würde. Traurig ist, dass Hamburg durch die Bürgerversicherung „light“ bereits als erstes Bundesland als Schrittmacher fungiert.

Dr. med. Udo Fuchs, 22527 Hamburg

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige