ArchivDÄ-TitelSupplement: PerspektivenOnkologie 1/2018Kombination Venetoclax/Rituximab: Signifikant besseres PFS

Supplement: Perspektiven der Onkologie

Kombination Venetoclax/Rituximab: Signifikant besseres PFS

Dtsch Arztebl 2018; 115(7): [41]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Im ersten direkten Vergleich der Kombination aus Venetoclax und Rituximab mit der Kombination aus Bendamustin und Rituximab konnte laut Prüfärzten bei rezidivierender/refraktärer chronischer lymphatischer Leukämie (R/R CLL) eine signifikante Verbesserung des PFS nach 24 Monaten erreicht werden: 84,9 % unter Venetoclax/Rituximab vs 36,3 % unter Bendamustin/Rituximab (Hazard-Ratio [HR] 0,17; 95 % KI 0,11–0,25; p < 0,0001).1 Die Gesamtansprechrate (OR) unter Venetoclax/Rituximab betrug laut der Prüfärzte 93,3 % im Vergleich zu 67,7 % bei Bendamustin/Rituximab. Die durch eine unabhängige Prüfungskommission beurteilten Parameter PFS und OR zeigten vergleichbare Ergebnisse.1

Diese sowie weitere Ergebnisse der Phase-III-Studie MURANO wurden als Late Breaking Abstract im Rahmen der ASH-Jahrestagung präsentiert.

Anzeige

Quelle: AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, www.abbvie.de

1.
American Society of Hematology 59th Annual Meeting and Exposition; December 9–12, 2017; Atlanta, GA. (2017). LBA-2 Venetoclax Plus Rituximab Is Superior to Bendamustine Plus Rituximab in Patients with Relapsed/ Refractory Chronic Lymphocytic Leukemia
1.American Society of Hematology 59th Annual Meeting and Exposition; December 9–12, 2017; Atlanta, GA. (2017). LBA-2 Venetoclax Plus Rituximab Is Superior to Bendamustine Plus Rituximab in Patients with Relapsed/ Refractory Chronic Lymphocytic Leukemia

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema