ArchivDeutsches Ärzteblatt7/2018Pflegetagebuch: Hilfe für Pflegebedürftige und Angehörige

MEDIEN

Pflegetagebuch: Hilfe für Pflegebedürftige und Angehörige

Dtsch Arztebl 2018; 115(7): A-302

Kahl, Kristin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Ein Pflegetagebuch kann führen, wer einen Erstantrag stellen, eine höhere Einstufung oder weitere Pflegeleistungen beantragen möchte.
Ein Pflegetagebuch kann führen, wer einen Erstantrag stellen, eine höhere Einstufung oder weitere Pflegeleistungen beantragen möchte.

Der Sozialverband SoVD stellt Pflegebedürftigen und deren Angehörigen seit Kurzem ein Pflegetagebuch zur Verfügung, mit dem sich Betroffene ihre aktuelle Situation vor Augen führen und ihren objektiven Pflegebedarf ermitteln können. Die Publikation soll dabei helfen, das Begutachtungsverfahren besser nachzuvollziehen und sich darauf vorzubereiten.

Neben Antworten auf allgemeine Fragen zur Pflegebedürftigkeit klärt das Buch auch über die Leistungen der Pflegekasse sowie Kriterien zur Beurteilung auf. Tipps zur Selbsteinschätzung führen in den eigentlichen Tagebuchteil ein, der Aspekte des täglichen Lebens wie beispielsweise Mobilität, kognitive und kommunikative Fähigkeiten oder Selbstversorgung umfasst.

Anzeige

„Unser neues Pflegetagebuch hilft Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen dabei, sich auf die Begutachtung ihrer Pflegebedürftigkeit besser vorzubereiten. Dies ist mitentscheidend, um am Ende auch die Leistungen zu erhalten, die einem zustehen“, erklärt Adolf Bauer, der Präsident des Sozialverband SoVD. Mit dem Angebot werden die aktuellen gesetzlichen Vorgaben berücksichtigt.

Das 118 Seiten umfassende Pflegetagebuch ist kostenfrei und kann auf der Webseite des SoVD heruntergeladen oder beim Verband bestellt werden. kk

http://daebl.de/GA38

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema