ArchivDeutsches Ärzteblatt8/2018Unvollständige und verkürzte Angaben
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Trautmann, Beesdo-Baum und weitere Autoren postulieren aufgrund ihrer Querschnittstudie eine „Unterversorgung von Patienten mit depressiven Störungen“ und folgern daraus, dass den „Hausärzten in der Aus- und Weiterbildung differenzierte Fähigkeiten zur Diagnostik und Indikationsstellung zu vermitteln“ seien (1). In ihrer Originalarbeit verweisen sie zur Begründung dieser Thesen wiederholt auf die Nationale VersorgungsLeitlinie Unipolare Depression (2). Zentrale Aussagen der Leitlinie werden jedoch im Artikel verkürzt und unvollständig wiedergegeben.

Laut Leitlinie sollen bei der Therapieplanung sowohl die Angehörigen einbezogen als auch die Prinzipien der gemeinsamen Entscheidungsfindung berücksichtigt werden. Unter anderem sollen dabei medizinische Entscheidungshilfen („decision aids“) eingesetzt werden. Es wäre daher bei dieser Studie nötig gewesen, den Einsatz dieser Entscheidungshilfen und die darauf beruhenden Schlussfolgerungen der Patienten zu erheben.

Es darf vermutet werden, dass die Patienten mittels evidenzbasierter Entscheidungshilfen die Erfolgsaussichten der diversen spezifischen Interventionen realistisch einschätzen und sehr differenzierte Therapieentscheidungen treffen werden. So liegt laut Leitlinie zum Beispiel die Responserate für Antidepressiva meist zwischen 50 und 60 %, die Responserate für Placebo bei circa 25–35 %.

Erst in Kenntnis dieser Daten sollten sich die Autoren den Fragen der Unterversorgung und des Bedarfs an entsprechender Aus- und Weiterbildung widmen. Dabei sollten auch neue Erkenntnisse berücksichtigt werden. Bei zumindest einer Therapiestudie über Antidepressiva wurden aufgrund von Manipulationen die Effekte der medikamentösen Therapie über- und die Nachteile (Suizid und erweiterter Suizid [3]) unterschätzt (4).

DOI: 10.3238/arztebl.2018.0133b

Dr. med. Armin Mainz

Korbach

dialog@praxis-korbach.de

Interessenkonflikt

Dr. Mainz arbeitet ehrenamtlich im Aufsichtsrat der arriba-Genossenschaft, die auch Entscheidungshilfen für depressive Patienten anbietet.

1.
Trautmann S, Beesdo-Baum K, Knappe S, et al.: The treatment of depression in primary care—a cross-sectional epidemiological study. Dtsch Arztebl Int 2017; 114: 721–8 VOLLTEXT
2.
DGPPN, BÄK, KBV, AWMF (eds.) für die Leitliniengruppe Unipolare Depression: S3-Leitlinie/Nationale VersorgungsLeitlinie Unipolare Depression – Langfassung, 2. Edition. Version 5. 2015. www.depression.versorgungsleitlinien.de (last accessed on 30 January 2018). ).
3.
Arznei­mittel­kommission der deutschen Ärzteschaft: SSRI und Suizidalität? Bekanntgabe 2004. www.akdae.de/Arzneimittelsicherheit/Bekanntgaben/Archiv/2004/200409242.html (ast accessed on 12 January 2017).
4.
Doshi P: No correction, no retraction, no apology, no comment: paroxetine trial reanalysis raises questions about institutional responsibility. BMJ 2015; 351: h4629 CrossRef MEDLINE
1.Trautmann S, Beesdo-Baum K, Knappe S, et al.: The treatment of depression in primary care—a cross-sectional epidemiological study. Dtsch Arztebl Int 2017; 114: 721–8 VOLLTEXT
2.DGPPN, BÄK, KBV, AWMF (eds.) für die Leitliniengruppe Unipolare Depression: S3-Leitlinie/Nationale VersorgungsLeitlinie Unipolare Depression – Langfassung, 2. Edition. Version 5. 2015. www.depression.versorgungsleitlinien.de (last accessed on 30 January 2018). ).
3.Arznei­mittel­kommission der deutschen Ärzteschaft: SSRI und Suizidalität? Bekanntgabe 2004. www.akdae.de/Arzneimittelsicherheit/Bekanntgaben/Archiv/2004/200409242.html (ast accessed on 12 January 2017).
4. Doshi P: No correction, no retraction, no apology, no comment: paroxetine trial reanalysis raises questions about institutional responsibility. BMJ 2015; 351: h4629 CrossRef MEDLINE

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige